13.02.2013 21:40
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro tendiert im US-Handel seitwärts

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Mittwoch im US-Handel seitwärts bewegt. Nach einem Ausflug über 1,35 US-Dollar hatte eine Warnung der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Gemeinschaftswährung auf ihr Tagestief bei 1,3428 Dollar gedrückt - zuletzt kostete sie 1,3448 Dollar. Unterstützt wurde der Euro durch besser als erwartet ausgefallene Daten zur Industrieproduktion im Währungsraum. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3480 (Dienstag: 1,3438) Dollar festgesetzt./gl/he

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1145-0,0004
-0,04
Japanischer Yen133,7950-0,1650
-0,12
Britische Pfund0,7363-0,0011
-0,15
Schweizer Franken1,04150,0007
0,07
Russischer Rubel58,0661-0,0031
-0,01
Bitcoin211,9400-3,2800
-1,52

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Dow schließt fest -- Google-Suchanfragen: Nach diesen Preisen googelt die Welt -- LinkedIn-Aktie bricht in Frankfurt um rund 20 Prozent ein -- Apple, adidas im Fokus

Moody's versieht Postbank-Rating mit negativem Ausblick. Bahnstreik kostet halbe Milliarde Euro. Varoufakis: Griechenland käme auch ohne neuen Kredit aus. Buffett legt starke Zahlen vor und kündigt Übernahmen in Deutschland an. Infineon übernimmt koreanische Power Semitech komplett.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?