12.03.2013 20:50
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro tendiert seitwärts

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Dienstagabend seitwärts tendiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3025 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel war sie noch kurzzeitig unter die Marke von 1,30 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,3053 (Montag: 1,2994) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7661 (0,7695) Euro.

    "Marktbewegende Nachrichten gab es nicht und der Devisenmarkt hatte keine klare Richtung", sagte Ralf Umlauf, Devisenexperte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Der Euro habe sich dennoch weiterhin über dem wichtigen Unterstützungsbereich bei 1,30 Dollar gehalten. Nach seinen deutlichen Kursverlusten im Februar dürfte der Euro laut Umlauf jedoch bald wieder unter Druck geraten./ag/stb

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1308-0,0009
-0,08
Japanischer Yen126,7650-0,6100
-0,48
Britische Pfund0,7794-0,0019
-0,24
Schweizer Franken1,10210,0016
0,15
Russischer Rubel90,0613-0,6928
-0,76
Bitcoin337,23003,0100
0,90
Chinesischer Yuan7,4310-0,0080
-0,11

Heute im Fokus

DAX im Plus erwartet -- Asiens Börsen tief im Minus -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ. Bundesbank sieht keinen Anlass zur Sorge um deutsche Banken. Ölpreise erholen sich von erneuten Verlusten.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?