20.11.2012 12:53
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro trotz Frankreich-Abstufung auf Zwei-Wochenhoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat am Dienstag trotz der Bonitätsabstufung Frankreichs durch die Ratingagentur Moody's zugelegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,2821 US-Dollar und damit so viel wie seit fast zwei Wochen nicht mehr. Ein Dollar war zuletzt 0,7807 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2762 (Freitag: 1,2745) Dollar festgesetzt.

 

    Die Marktreaktion auf den Entzug der Top-Bonität Frankreichs durch Moody's hielt sich in Grenzen. Nur kurz nach der Bekanntgabe in der Nacht zum Dienstag gab der Euro zum Dollar einen halben Cent nach. Er erholte sich aber schnell wieder. Commerzbank-Experte Lutz Karpowitz erklärte die verhaltene Reaktion unter anderem mit der Zusicherung der EZB, alles für den Erhalt des Euro tun zu wollen. Viele Bankvolkswirte urteilen, das unbegrenzte EZB-Anleihekaufprogramm OMT haben die Rettungsfonds EFSF und ESM aus der Schusslinie der Ratingagenturen genommen.

 

    Im weiteren Handelsverlauf rückt das Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel in den Fokus. Gemeinsam mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) sucht Europa nach Lösungen, um neue Finanzierungslücken in Griechenland zu schließen. Der IWF pocht auf eine nachhaltige Schuldenreduzierung, während die Euro-Finanzminister zunächst die Finanzplanung bis 2014 im Auge haben./bgf/jkr

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0739-0,0085
-0,7871
Japanischer Yen129,0510-1,0040
-0,7720
Britische Pfund0,7277-0,0034
-0,4630
Schweizer Franken1,0461-0,0014
-0,1317
Russischer Rubel61,9325-0,3993
-0,6406
Bitcoin231,31002,5900
1,1324

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Mysteriöser Tweet von Elon Musk lässt Tesla-Aktie steigen -- Gewinnmaschine Autobau: Deutschlands Hersteller legen 2014 kräftig zu -- IBM, Nemetschek im Fokus

Umfrage: 38 Prozent der Deutschen gegen Offenlegung von Löhnen. Allianz begibt Nachranganleihe mit 1,5 Milliarden Euro Volumen. Manz zieht Pilot-Auftrag für Elektroauto-Batterie-Anlage an Land - Börse jubelt. Audi sieht in China schwächere Nachfrage nach Premium-Autos. Philips verkauft LED-Bauteilgeschäft an Finanzinvestoren.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?