19.04.2013 08:16
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro trotz Wahl-Chaos in Italien stabil über 1,30 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Freitag weiter stabil über der Marke von 1,30 US-Dollar gehalten. Die schwierige Regierungsbildung im Euro-Krisenland Italien habe weiter kaum Einfluss auf die Gemeinschaftswährung, hieß es von Experten. Am Morgen stand der Euro bei 1,3070 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3045 (Mittwoch: 1,3129) Dollar festgesetzt.

    "Das Scheitern der ersten beiden Wahlgänge zur Wahl des neuen Staatspräsidenten Italiens perlte am Eurokurs ab wie Morgentau", kommentierte Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank die jüngste Entwicklung. Die Ankündigung der Europäischen Zentralbank, unter bestimmten Bedingungen Staatsanleihen von Euro-Krisenstaaten zu kaufen, zeige nach wie vor Wirkung, so Leuchtmann. "Was immer in Italien passiert, im schlimmsten Fall würde ein unbegrenzter Anleihekauf der EZB schon helfen, scheint die Marktmeinung zu sein."/jkr/fbr

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09790,0001
0,01
Japanischer Yen133,53000,0800
0,06
Britische Pfund0,7094-0,0005
-0,07
Schweizer Franken1,0349-0,0042
-0,40
Russischer Rubel54,7489-0,3237
-0,59
Bitcoin219,99000,2400
0,11

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?