19.04.2013 13:06
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro trotzt italienischem Politchaos

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag trotz anhaltender politischer Unsicherheiten in Italien gewonnen. Gegen Mittag stand der Euro bei 1,3090 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs noch auf 1,3045 (Mittwoch: 1,3129) Dollar festgesetzt.

    "Das Scheitern der ersten beiden Wahlgänge zur Wahl des neuen Staatspräsidenten Italiens perlte am Eurokurs ab wie Morgentau", kommentierte Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank.

    Auch der gerade beendete dritte Wahlgang dürfte ergebnislos bleiben. Am Nachmittag wird in der drittgrößten Euro-Volkswirtschaft der vierte Anlauf gestartet, bei dem eine absolute Mehrheit ausreicht. Nach dem Scheitern des Kandidaten Franco Marini schickt die italienische Linke den früheren Regierungschef Romano Prodi ins Rennen.

    Während das politische Chaos andauert, brechen die Industrieaufträge weiter ein. Im Februar sanken sie um 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und um 2,5 Prozent zum Vormonat. Weitere Konjunkturdaten, die den Devisenmarkt bewegen könnten, stehen zum Wochenschluss nicht auf der Agenda./hbr/jsl

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1270-0,0042
-0,37
Japanischer Yen135,43200,3970
0,29
Britische Pfund0,7365-0,0025
-0,34
Schweizer Franken1,0835-0,0015
-0,13
Russischer Rubel75,0093-0,2662
-0,35
Bitcoin201,28000,2900
0,14

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow schließt tiefrot -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?