21.11.2012 07:49
Bewerten
 (1)

Devisen: Euro verliert nach Vertagung der Griechenland-Verhandlungen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Mittwoch nach der Vertagung der Verhandlungen für eine Griechenland-Rettung kräftig abgerutscht. Die Gemeinschaftswährung verlor am frühen Morgen innerhalb weniger Minuten über einen halben Cent auf bis zu 1,2733 US-Dollar, nachdem die internationalen Geldgeber die Griechenland-Verhandlungen ohne ein Ergebnis abgebrochen und auf den kommenden Montag vertagt hatten.

 

    Im frühen Handel konnte sich der Euro aber wieder etwas erholen und stand zuletzt bei 1,2761 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7834 Euro. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2809 (Montag: 1,2762) Dollar festgesetzt.

 

    Es sehe so aus, als ob die Differenzen zwischen den Staaten der Eurozone und des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Fragen der Griechenland-Rettung größer seien als bislang gedacht, kommentierte ein asiatischer Devisen-Experte die Marathonverhandlungen der vergangenen Nacht in Brüssel./jkr/fbr

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1132-0,0004
-0,04
Japanischer Yen123,84550,0905
0,07
Britische Pfund0,7589-0,0025
-0,33
Schweizer Franken1,1051-0,0002
-0,01
Russischer Rubel73,26390,0445
0,06
Bitcoin483,84003,9600
0,83
Chinesischer Yuan7,33170,0046
0,06

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Börsen in Asien legen zu -- Japanische Industrie wächst überraschend im April -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf

Wettbewerbs-Ranking sieht Hongkong vor USA - Deutschland Zwölfter. Umfrage: Technologien wie 3D-Drucker haben zwiespältiges Image. HNA will Air-France-Caterer kaufen. Nach Lufthansa will auch Latam Flüge nach Venezuela einstellen. Warnstreiks bei T-Systems - Hoffnung auf Abschluss. Nestlé investiert bis zu 100 Mio. Euro in Gesundheitsgeschäft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?