05.04.2013 13:08
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Devisen: Euro vor US-Arbeitsmarktbericht stabil über 1,29 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag vor dem vielbeachteten US-Arbeitsmarktbericht über der Marke von 1,29 US-Dollar stabilisiert. Unterstützung für die Gemeinschaftswährung lieferten am Mittag überraschend gut ausgefallene Konjunkturdaten aus Deutschland. Zuletzt stand der Euro bei 1,2925 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,2818 (Mittwoch: 1,2828) Dollar festgesetzt.

    Die Auftragseingänge der deutschen Industrieunternehmen legten im Februar deutlich stärker als erwartet gegenüber dem Vormonat zu, wie aus neuesten Zahlen des Wirtschaftsministerium hervorgeht. Nun richten sich die Blicke am Devisenmarkt auf den US-Arbeitsmarktbericht. Nachdem der Stellenaufbau in der weltgrößten Volkswirtschaft zuletzt positiv überrascht hatte, erwarten Experten im März wieder einen schwächeren Anstieg der neuen Jobzahlen. Dennoch dürfte sich das Szenario einer mühsamen Erholung erneut bestätigen./hbr/jsl

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,34660,0002
0,0175
Japanischer Yen137,13750,4325
0,3164
Britische Pfund0,79290,0028
0,3531
Schweizer Franken1,21540,0008
0,0650
Hong Kong-Dollar10,43680,0019
0,0185
Bitcoin446,7600-30,0100
-6,2944
weitere Devisen im Währungsrechner



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige