15.01.2013 12:58
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs etwas unter Tageshöchstständen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat am Dienstag im Mittagshandel etwas unter seinen Tageshöchstständen notiert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3350 US-Dollar. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch knapp unter der Marke von 1,34 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3341 (Freitag: 1,3274) Dollar festgesetzt.

 

    Die Verunsicherung an den Märkten hat wieder etwas zugenommen. Die Blicke richten sich verstärkt auf die USA. Mit dem Konflikt um die Schuldenobergrenze droht nach dem Streit um die Fikalklippe laut Einschätzung der Commerzbank "das nächste Desaster". Es gehe hier nicht mehr um einen Streit um die die beste Wirtschaftspolitik. Mittlerweile stehe die "Funktionalität des politischen Systems" der USA in Frage. Präsident Barack Obama hatte am späten Montagabend klargestellt, er werde die Problematik nicht mit Verhandlungen zu anstehenden Ausgabenkürzungen verbinden. Die Republikaner wollen die Schuldengrenze indes nur dann anheben, falls zugleich Staatsausgaben gekürzt werden.

 

    Unterdessen konnte sich Spanien mit kurzlaufenden Schuldtiteln abermals günstiger refinanzieren. Diese seit Wochen zu beobachtende Entwicklung verschafft den öffentlichen Haushalten des krisengeschwächten Landes etwas Luft, zumal der Refinanzierungsbedarf in diesem Jahr höher als 2012 ausfällt. Die deutsche Wirtschaft ist derweil im abgelaufenen Jahr um lediglich 0,7 Prozent gewachsen. Hauptgrund ist Verunsicherung wegen der Schuldenkrise. Die Ausrüstungsinvestitionen der Unternehmen waren entsprechend stark rückläufig./jsl/jkr

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1269-0,0042
-0,37
Japanischer Yen136,01500,0100
0,01
Britische Pfund0,7306-0,0009
-0,12
Schweizer Franken1,08630,0067
0,62
Russischer Rubel74,7072-3,2518
-4,17
Bitcoin202,97002,4400
1,22

Heute im Fokus

DAX schließt mit Zuschlägen über 3 Prozent -- Wall Street deutlich im Plus -- ESM-Chef will Athen keine weitere Zinssenkungen geben -- Amazon, Daimler, Fresenius, Fielmann im Fokus

Lidl will selber Eiscreme produzieren. Instagram lässt mehr Bildformate zu. Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Bayer nun auch in Deutschland wegen Antibabypille vor Gericht. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse. Google: EU-Wettbewerbsvorwürfe sind falsch. Apples Watch dürfte Fitbit-Geräten den Rang ablaufen.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?