19.04.2013 21:50
Bewerten
(0)

Devisen: Eurokurs fällt im New Yorker Handel

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Freitag im New Yorker Handel gesunken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3057 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3115 (Donnerstag: 1,3045) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7625 (0,7666) Euro.

    Zuletzt dürfte die prekäre politische Lage in Italien belastet haben. Romano Prodi war bei seinem ersten Anlauf, neuer italienischer Staatspräsident zu werden, gescheitert. Die Versammlung der Parlamentarier in Rom versagte dem zweifachen Regierungschef in der vierten Wahlrunde die notwendige absolute Mehrheit. Allerdings kann der frühere EU-Kommissionspräsident am Samstag erneut zur Wahl stehen.

    Davor hatten Aussagen von Bundesbankchef Jens Weidmann dem Eurokurs vorübergehend Auftrieb gegeben: In der Spitze ging es bis auf 1,3128 Dollar nach oben. "Die Leitzinsen liegen derzeit auf einem angemessenen Niveau", hatte Weidmann in Washington gesagt. Zur Wochenmitte waren Zitate des Top-Notenbankers in einem Interview des "Wall Street Journal" am Markt als Signal für eine mögliche Zinssenkung interpretiert worden./mis/he

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17870,0012
0,10
Japanischer Yen133,69100,0110
0,01
Pfundkurs0,8821-0,0004
-0,05
Schweizer Franken1,1666-0,0011
-0,09
Russischer Rubel69,3520-0,0316
-0,05
Bitcoin14363,4297174,7500
1,23
Chinesischer Yuan7,80550,0093
0,12

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Verluste in Asien -- Atos will Chipkarten-Hersteller Gemalto schlucken -- Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück - CBOE-Future leicht im Minus

Boeing hebt Dividende kräftig an. Stiftung Warentest: Mehr Zinsen für Tagesgeld und Co. im Internet. Immobilienkonzern Unibail-Rodamco will Konkurrent Westfield kaufen. Deutsche Aktien 2017: Das waren die Bitcoin-Alternativen. Unterstützung für VW-Chef Müller: Weil hält höhere Diesel-Steuern für sinnvoll.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
Bitcoin Group SEA1TNV9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
Allianz840400
GeelyA0CACX