18.12.2012 16:47
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Marke von 1,32 US-Dollar im Visier

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Dienstag gestiegen und hat sich wieder der Marke von 1,32 US-Dollar angenähert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3195 Dollar gehandelt. Im Vormittagshandel war der Euro noch zeitweise bis auf 1,3156 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,3178 (Montag: 1,3160) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7588 (0,7599) Euro.

 

    "Der Markt schaut jetzt auf die USA, wo sich im Haushaltsstreit eine Lösung abzeichnet", sagte Devisenexperte Thomas Amend von HSBC Trinkaus. Laut Medienberichten sind sich Regierung und Opposition in Washington näher gekommen. Einigt sich der Kongress nicht bis zum Jahresende über ein Programm zur Verringerung des Defizits, steuern die USA im neuen Jahr auf die sogenannte Fiskalklippe zu. Das ist eine Kombination aus Steuererhöhungen und drastischen Ausgabenkürzungen, die dann automatisch wirksam werden.

 

    "Der Eurokurs bewegt sich derzeit nur in einer engen Handelsspanne", sagte Amend. In der letzten vollen Handelswoche des Jahres seien die Umsätze bereits stark gesunken. Der Euro profitiere von der anhaltenden Entspannung in der Euro-Schuldenkrise, sage Amend. So sind die Risikoaufschläge für Eurokrisenländer wie Italien und Spanien am Dienstag erneut merklich gesunken. Spanien und Griechenland haben sich zudem problemlos am Geldmarkt refinanziert.        Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81280 (Vortag: 0,81200) britische Pfund (EUR/GBP), 110,53 (110,39) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2080 (1,2082) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.694,00 (1.695,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 40.740,00 (40.620,00) Euro./jsl/jha/

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1170-0,0015
-0,13
Japanischer Yen114,29400,3140
0,28
Britische Pfund0,85450,0010
0,11
Schweizer Franken1,0941-0,0007
-0,06
Russischer Rubel72,57240,1426
0,20
Bitcoin520,68003,9200
0,76
Chinesischer Yuan7,4601-0,0149
-0,20

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen gestartet -- Asiens Börsen mit gemischten Vorzeichen -- Volkswagen - Keine Klage gegen Verkaufsstopp in Südkorea -- Apple lädt zu Neuheiten-Vorstellung am 7. September

Sprit-Skandal bei Mitsubishi weitet sich aus. Facebook will Nutzer Sicherheitscheck auslösen lassen. Mondelez verliert Appetit auf Hershey. Google-Manager verlässt Uber-Verwaltungsrat.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?