07.01.2013 14:50
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3039 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Montag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3039 (Freitag: 1,3012) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7669 (0,7685) Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81170 (0,81230) britische Pfund (EUR/GBP), 114,48 (114,96) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2087 (1,2092) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest./akn/DP/jkr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,28930,0050
0,3889
Japanischer Yen140,22850,9235
0,6629
Britische Pfund0,7873-0,0024
-0,3039
Schweizer Franken1,2074-0,0030
-0,2466
Hong Kong-Dollar9,99390,0396
0,3978
Bitcoin338,7200-215,8100
-38,9176
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Gewinn -- Dow im Plus gestartet -- Bayer-Aktie auf Rekordhoch - IPO-Pläne für Kunststoffsparte -- Zalando will vor allem aus eigener Kraft wachsen -- Apple, Sony im Fokus

Telekom baut Innovationsabteilung um - Hunderte Stellen fallen weg. Frankreich droht erneute Rating-Abstufung durch Moody's. Osram-Beschäftigte wehren sich gegen Stellenabbau. Verhärtete Fronten: Weiter massive Flugausfälle bei Air France. Fed bekräftigt Niedrigzinspolitik.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige