10.01.2013 14:45
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3113 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3113 (Mittwoch: 1,3056) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7626 (0,7659) Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81720 (0,81505) britische Pfund (EUR/GBP), 115,76 (114,34) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2104 (1,2089) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest./akn/DP/jkr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2694-0,0020
-0,1581
Japanischer Yen135,7340-0,4010
-0,2946
Britische Pfund0,79130,0026
0,3271
Schweizer Franken1,2063-0,0006
-0,0476
Hong Kong-Dollar9,8457-0,0157
-0,1589
Bitcoin303,3800-0,7200
-0,2368
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- Apple: iCloud-Hack aus China? -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

EZB-Rat Coene: Keine konkreten Pläne zum Kauf von Unternehmensanleihen. Großbritanniens Notenbank bleibt bei Zinskurs gespalten. Juncker will noch vor Weihnachten Milliardenprogramm vorstellen. Gazprom-Chef Miller warnt vor Engpässen für Ukraine im Winter. Regierungschef Li sieht Chinas Wirtschaft unter Abwärtsdruck.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige