02.01.2013 14:52
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3262 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Mittwoch gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3262 (Montag: 1,3194) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7540 (0,7579) Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81400 (0,81610) britische Pfund (EUR/GBP), 115,38 (113,61) japanische Yen (EUR/JPY)c und 1,2090 (1,2072) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest./be/DP/jkr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,28470,0019
0,1477
Japanischer Yen139,95500,1000
0,0715
Britische Pfund0,7857-0,0017
-0,2159
Schweizer Franken1,2066-0,0007
-0,0551
Hong Kong-Dollar9,95790,0145
0,1456
Bitcoin312,390014,1500
4,7445
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX leicht im Minus -- Dow verliert leicht -- Apple verkauft über zehn Millionen neue iPhones am ersten Wochenende -- Ultrasonic-Aktie gewinnt rund 150 Prozent -- Merck, Siemens, ThyssenKrupp im Fokus

Total kappt Produktionsziele und kürzt Ausgaben. Sulzer beendet Gespräche mit Dresser-Rand. Bundesbankchef Weidmann sieht EZB auf gefährlichem Kurs. Merck KGaA kauft Sigma-Aldrich für 17 Milliarden Dollar. Hanwha Q-Cells wird noch dieses Jahr profitabel. Philips will Teilverkauf der Autoleuchten- und LED-Sparte starten.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.

Anzeige