11.02.2013 14:43
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3391 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Referenzkurs des Euro (Dollarkurs) ist am Montag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3391 (Freitag: 1,3374) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7468 (0,7477) Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85350 (0,84635) britische Pfund (EUR/GBP), 125,12 (123,52) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2294 (1,2282) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. /yyzz/DP/jsl

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,26340,0016
0,1284
Japanischer Yen137,2285-0,2565
-0,1866
Britische Pfund0,78380,0041
0,5226
Schweizer Franken1,20800,0009
0,0770
Hong Kong-Dollar9,80630,0082
0,0833
Bitcoin299,2700-254,7500
-45,9821
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Dow stabil -- EZB startet Wertpapierkäufe zur Konjunkturbelebung -- HOCHTIEF-Aktie steigt -- Rocket Internet-Aktie startet mit Fehlzündung -- Pimco, Lufthansa im Fokus

Starinvestor Warren Buffett wird Autohändler. Allianz macht Oliver Bäte zum neuen Vorstandschef. adidas führt Liste der umsatzstärksten Textilfirmen in der EU. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Ex-Deutsche-Bank-Chef Ackermann bekräftigt Unschuld im Fall Kirch. Oberklasse spürt harten Wettbewerb in Europa.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige