11.02.2013 14:43
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3391 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Referenzkurs des Euro (Dollarkurs) ist am Montag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3391 (Freitag: 1,3374) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7468 (0,7477) Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85350 (0,84635) britische Pfund (EUR/GBP), 125,12 (123,52) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2294 (1,2282) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. /yyzz/DP/jsl

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2531-0,0013
-0,1012
Japanischer Yen147,4980-0,8170
-0,5509
Britische Pfund0,79960,0001
0,0138
Schweizer Franken1,20220,0002
0,0137
Hong Kong-Dollar9,7203-0,0089
-0,0914
Bitcoin280,7200-5,4100
-1,8908
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Alibaba sammelt mit Dollar-Anleihen 8 Milliarden ein -- Strafzinsen für Großkunden auch bei der WGZ Bank -- KUKA mit Angebot für Swisslog erfolgreich

Von Vodafone gekaufte Firma half Geheimdiensten beim Spähen. General Electric verkauft japanisches Wohnimmobiliengeschäft an Blackstone. Intel erfreut Anleger mit überraschender Großzügigkeit. Orange-CEO: Britisches JV mit der Telekom kein langfristiges Modell.
träger

So viel erhalten die Deutschen

schaften fliegen effizient

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige