30.05.2013 13:21
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs gestiegen - Wirtschaftsstimmung hellt sich auf

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat am Donnerstag seine Vortagesgewinne ausgeweitet. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2986 US-Dollar gehandelt, nachdem er im asiatischen Handel zeitweise nur 1,2934 Dollar gekostet hatte. Ein Dollar war 0,7702 Euro wert. Kurzzeitig stieg der Euro sogar über die Marke 1,30 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2952 (Dienstag: 1,2938) Dollar festgesetzt.

    Die Wirtschaftsstimmung und das Geschäftsklima in der Eurozone im Mai haben sich nach den Rückschlägen im Vormonat wieder aufgehellt. Der Stimmungsindikator Economic Sentiment Index (ESI) ist nach Angaben der  EU-Kommission um 0,8 Punkte auf 89,4 Punkte gestiegen. Das Geschäftsklima in der Eurozone verbesserte sich im Mai sogar stärker als erwartet. Besonders deutlich legte der Indikator in Euro-Krisenländern wie  Griechenland, Italien und Portugal zu.

    Am Vortag hatte der Eurokurs davon profitiert, dass laut Experten die Wahrscheinlichkeit einer weiteren geldpolitischen Lockerung in der Eurozone gesunken ist. Verschiedene EZB-Vertreter hatten sich zuletzt ablehnend geäußert.

    Am Nachmittag werden in den USA noch die zweite Schätzung zum Wirtschaftswachstums im ersten Quartal, die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die schwebenden Hausverkäufe veröffentlicht./jsl/fbr

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10100,0080
0,73
Japanischer Yen136,10500,3550
0,26
Britische Pfund0,70310,0024
0,34
Schweizer Franken1,06080,0014
0,13
Russischer Rubel67,75522,4683
3,78
Bitcoin257,5400-3,1600
-1,21

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?