29.07.2013 12:48
Bewerten
(0)

Devisen: Eurokurs im impulsarmen Handel leicht gestiegen

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) ist am Montag in einem impulsarmen Handel gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kletterte bis zum Mittag auf 1,3294 US-Dollar, nachdem er im frühen Handel noch bis auf 1,3261 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3260 (Donnerstag: 1,3202) Dollar festgesetzt.

      Positive Nachrichten kamen aus Italien. Dort stieg das Unternehmensvertrauen auf den höchsten Stand seit Ende 2011. Zudem konnte sich das Land günstiger als zuletzt am Geldmarkt refinanzieren. Im weiteren Handelsverlauf stehen nur wenige Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Am Nachmittag könnten die Zahlen zu den noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufen in den USA für etwas Bewegung am Devisenmarkt sorgen.

    Während der Wochenauftakt am Devisenmarkt vergleichsweise ruhig verläuft, stehen im restlichen Verlauf der Woche zahlreiche Datenschwergewichte und richtungsweisende Notenbankentscheidungen im Fokus. In den USA werden die Wachstumszahlen für das zweite Quartal sowie der wichtigste Frühindikator ISM und der Arbeitsmarktbericht veröffentlicht. In der Eurozone stehen die finalen Ausgaben der Einkaufsmanagerumfragen und diverse weitere Stimmungsbarometer im Kalender.

    Überlagert werden die Konjunkturdaten allerdings noch von der US-Notenbank Fed, der Bank of England und der EZB, die im Lauf der Woche jeweils ihre mit Spannung erwarteten geldpolitischen Entscheidungen fällen werden. Vor allem die Frage, ob und wann die Fed anfangen wird, ihre Billiggeld-Flut zu begrenzen, hält die Finanzmärkte in Atem. Die meisten Experten rechnen frühestens im September mit einer Drosselung der milliardenschweren Anleihekäufe zur Stützung der US-Wirtschaft/jsl/jkr

  

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17400,0005
0,05
Japanischer Yen132,1035-0,0065
-0,00
Pfundkurs0,8852-0,0014
-0,15
Schweizer Franken1,16580,0003
0,03
Russischer Rubel69,83500,2255
0,32
Bitcoin6927,1899-98,4302
-1,40
Chinesischer Yuan7,78640,0009
0,01

Heute im Fokus

DAX vorbörslich stabil -- Asiens Börsen grün -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum aber Verlust -- HelloFresh, Uniper im Fokus

Bitcoin-Aktien, die man beobachten sollte. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme. Griechenland übertrifft angeblich selbst gesteckte Haushaltsziele. Warum Warren Buffett seine Wells Fargo-Aktien aus dem Depot werfen sollte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
GAZPROM903276
AIXTRON SEA0WMPJ
CommerzbankCBK100
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Apple Inc.865985
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610