14.12.2012 21:17
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs legt im US-Handel weiter zu

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat am Freitag im US-Handel weiter zugelegt. Zuletzt stieg die Gemeinschaftswährung auf 1,3155 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,3081 (Donnerstag: 1,3077) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7645 (0,7647) Euro.

 

    "Der Devisenmarkt hat derzeit keine klare Richtung", sagte Sebastian Sachs, Devisenexperte vom Bankhaus Metzler. Die Lage in der Eurozone habe sich aus Sicht der Märkte nach den jüngsten Entscheidungen stabilisiert. Gleichzeitig rechne keiner am Markt damit, dass es im Haushaltsstreit in den USA keine Einigung gibt. Die Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung wären sonst dramatisch, sagte Sachs. Ein kleines Restrisiko, dass sich Demokraten und Republikaner nicht einigen, bleibe jedoch. Konjunkturdaten spielten in diesem Umfeld nur eine untergeordnete Rolle./ck/stw

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1277-0,0035
-0,31
Japanischer Yen135,65600,6210
0,46
Britische Pfund0,7372-0,0018
-0,24
Schweizer Franken1,0844-0,0006
-0,05
Russischer Rubel75,0446-0,2309
-0,31
Bitcoin201,34000,3500
0,17

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow schließt tiefrot -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?