15.06.2012 21:48
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs legt weiter zu

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat sein erhöhtes Niveau im späten US-Handel am Freitag gut behauptet. Am Abend wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2643 Dollar gehandelt. Das sind rund anderthalb Cent mehr als vor einer Woche. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2596 (Donnerstag: 1,2551) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7939 (0,7968) Euro.

 

    Vor der Wahl am Wochenende in Griechenland hätten einige Händler ihre Wetten gegen den Euro aufgelöst, hieß es am Markt. Klaus Gölitz, Devisenexperte bei M. M. Warburg, sagte: "Nachdem Anleger noch zu Wochenbeginn stark den Euro verkauft haben, wollen viele jetzt bei einem Wahlsieg der Pro-Euro-Parteien nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden." Zudem hätten schwache Konjunkturdaten aus den USA den Dollar etwas belastet./fat/wiz

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,28790,0036
0,2803
Japanischer Yen139,89750,5925
0,4253
Britische Pfund0,78970,0000
-0,0044
Schweizer Franken1,2079-0,0025
-0,2053
Hong Kong-Dollar9,98240,0281
0,2819
Bitcoin352,0700-202,4600
-36,5102
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX deutlich im Plus -- Bayer-Aktie auf Rekordhoch -- Apple startet Datenschutzoffensive -- Zalando-IPO soll 633 Millionen Euro bringen -- Sony, Henkel, Easy Jet, Evotec im Fokus

Verhärtete Fronten: Weiter massive Flugausfälle bei Air France. Fed bekräftigt Niedrigzinspolitik. Aufsichtsrat will Vertrag von ThyssenKrupp-Chef Hiesinger verlängern. EU-Urteil: Fluggesellschaften dürfen Gepäckgebühren verlangen. Schottland stimmt über Unabhängigkeit ab. Japan erneut mit Handelsdefizit.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige