09.07.2012 16:38
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs leicht erholt nach Fall auf Zweijahrestief

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs (Dollarkurs) hat sich am Montag nach einem Fall auf ein Zweijahrestief etwas erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2295 US-Dollar gehandelt. In der Nacht zum Montag war der Euro mit 1,2255 Dollar auf den tiefsten Stand seit Mitte 2010 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2293 (Freitag: 1,2377) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8135 (0,8080) Euro.

 

    "Die leichte Erholung im Tagesverlauf war lediglich eine Gegenbewegung zu den jüngsten Kursverlusten", sagte Lothar Heßler, Devisenexperte von HSBC Trinkaus. Die Unsicherheit in der Euroschuldenkrise bleibe weiterhin sehr hoch. Die weitere Kursentwicklung hänge vor allem von politischen Entscheidungen ab. "Es ist vollkommen unklar was genau in den nächsten Tag passieren wird", sagte Heßler.

 

    "Von dem Treffen der Finanzminister der Eurozone an diesem Montag und Dienstag erwartet der Markt keine wegweisenden Entscheidungen", so Heßler. Die wichtige Entscheidung für das Hilfspaket für die spanischen Banken falle erst später. Laut einem EU-Diplomaten ist ein neues Treffen für den 20. Juli geplant - möglicherweise auch in Form einer Telefonkonferenz. Nach wie vor sei unklar, welche Summe Spaniens Geldhäuser benötigten. In Aussicht gestellt haben die Euro-Partner pauschal bis zu 100 Milliarden Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,79360 (0,79650) britische Pfund (EUR/GBP), 97,81 (98,87) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2010 (1,2011) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.585,00 (Vortag: 1.587,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 40.670,00 (40.640,00) Euro./jsl/hbr/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1239-0,0073
-0,64
Japanischer Yen135,05600,0210
0,02
Britische Pfund0,7339-0,0051
-0,69
Schweizer Franken1,08960,0047
0,43
Russischer Rubel75,56710,2916
0,39
Bitcoin204,96000,5500
0,27

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

Vivendi bleibt auf Wachstumskurs. Jobmarkt-Umfrage schürt Zweifel an früher US-Zinswende. Celesio möglicher MDAX-Absteiger - Hoffnung für Hella und PBB. Fitch stuft E.ON auf BBB+ herab. EU-Kommission erlaubt Shell Übernahme von Gasförderer BG Group. Sorge vor globaler Konjunkturschwäche drückt Asien-Börsen.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?