09.07.2012 16:38
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs leicht erholt nach Fall auf Zweijahrestief

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs (Dollarkurs) hat sich am Montag nach einem Fall auf ein Zweijahrestief etwas erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2295 US-Dollar gehandelt. In der Nacht zum Montag war der Euro mit 1,2255 Dollar auf den tiefsten Stand seit Mitte 2010 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2293 (Freitag: 1,2377) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8135 (0,8080) Euro.

 

    "Die leichte Erholung im Tagesverlauf war lediglich eine Gegenbewegung zu den jüngsten Kursverlusten", sagte Lothar Heßler, Devisenexperte von HSBC Trinkaus. Die Unsicherheit in der Euroschuldenkrise bleibe weiterhin sehr hoch. Die weitere Kursentwicklung hänge vor allem von politischen Entscheidungen ab. "Es ist vollkommen unklar was genau in den nächsten Tag passieren wird", sagte Heßler.

 

    "Von dem Treffen der Finanzminister der Eurozone an diesem Montag und Dienstag erwartet der Markt keine wegweisenden Entscheidungen", so Heßler. Die wichtige Entscheidung für das Hilfspaket für die spanischen Banken falle erst später. Laut einem EU-Diplomaten ist ein neues Treffen für den 20. Juli geplant - möglicherweise auch in Form einer Telefonkonferenz. Nach wie vor sei unklar, welche Summe Spaniens Geldhäuser benötigten. In Aussicht gestellt haben die Euro-Partner pauschal bis zu 100 Milliarden Euro.

 

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,79360 (0,79650) britische Pfund (EUR/GBP), 97,81 (98,87) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2010 (1,2011) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.585,00 (Vortag: 1.587,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 40.670,00 (40.640,00) Euro./jsl/hbr/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09930,0001
0,01
Japanischer Yen114,6250-1,7150
-1,47
Britische Pfund0,83710,0004
0,05
Schweizer Franken1,08690,0032
0,30
Russischer Rubel72,86720,9037
1,26
Bitcoin594,3300-5,3500
-0,89
Chinesischer Yuan7,3352-0,0067
-0,09

Heute im Fokus

DAX stabil -- Commerzbank-Gewinn sackt ab -- Analyst: Apple hat die besten Zeiten hinter sich -- US-Richter entscheidet im VW-Dieselskandal über Milliarden-Vergleich -- BP, Kontron, Covestro im Fokus

Ölpreise setzen Talfahrt fort. DuPont vor Fusion mit Dow Chemical mit kräftigem Gewinnsprung. Diese Aktien sollten Anleger kaufen, wenn Donald Trump US-Präsident wird. Japans Konjunkturprogramm nimmt offenbar Formen an. Hiobsbotschaft aus britischer Wirtschaft schreckt Währungshüter auf. Finanzchef verlässt METRO-Tochter Media-Saturn.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?