24.06.2013 13:06

Senden

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich bei der Marke von 1,31 US-Dollar


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den deutlichen Kursverlusten der vergangenen Woche hat sich der Euro (Dollarkurs) am Montag bei der Marke von 1,31 US-Dollar stabilisiert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im Mittagshandel 1,3108 Dollar. Ein Dollar war 0,7628 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,3180 (Donnerstag: 1,3200) Dollar festgesetzt.

    Das am Vormittag veröffentlichte Ifo-Geschäftsklima hat den Devisenmarkt nicht nachhaltig bewegt. Der wichtigste Frühindikator der deutschen Wirtschaft ist im Juni von 105,7 Punkten im Vormonat auf 105,9 Punkte gestiegen. Volkswirte hatten diesen Anstieg prognostiziert.

    Die Signale der US-Notenbank für einen Ausstieg aus dem milliardenschweren Anleihekaufprogramm hatten den Dollar seit Mittwoch vergangener Woche beflügelt. Nach Einschätzung von Ulrich Leuchtmann, Devisenexperte von der Commerzbank, hat der Dollar weiter Luft nach oben, auch wenn der Anstieg sich verlangsamen dürfte. Kurzfristig könnte der Euro bis auf 1,30 Dollar fallen./jsl/jkr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38150,0001
0,0083
Japanischer Yen141,30500,6300
0,4478
Britische Pfund0,8224-0,0034
-0,4093
Schweizer Franken1,21850,0026
0,2155
Hong Kong-Dollar10,71280,0013
0,0118
Bitcoin369,310033,8700
10,0972
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige