13.08.2012 21:13
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs steigt über 1,23 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Positiv aufgenommene griechische Konjunkturdaten und eine solide Anleihe-Auktion in Italien haben dem Eurokurs (Dollarkurs) am Montag über 1,23 US-Dollar gehoben. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2335 Dollar gehandelt. Zuvor hatte der Euro noch unter der Marke von 1,23 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2339 (Freitag: 1,2262) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8104 (0,8155) Euro.

 

    Die griechische Wirtschaft war im zweiten Quartal nicht so stark geschrumpft wie zuvor von Experten erwartet. In den Monaten April bis Juni war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 6,2 Prozent zum Vorjahr zurückgegangen. Volkswirte hatten zuvor ein Minus von 7,0 Prozent erwartet. "Die Daten wurden als Anlass zu Eurokäufen genutzt", sagt Viola Julien, Devisenexpertin bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Allerdings seien die Daten immer noch sehr schwach. "Die starke Reaktion der Märkte erklärt sich vor allem dadurch, dass es ansonsten keine wichtigen Konjunkturdaten gegeben hat." Gedämpft wurde die Stimmung an den globalen Finanzmärkten einzig von enttäuschenden japanischen BIP-Zahlen.

 

    Als zusätzliche Stütze für den Euro wurde am Markt auf eine Anleihe-Auktion in Italien verwiesen. Dem südeuropäischen Land war es gelungen, wie geplant acht Milliarden Euro mit einem Geldmarktpapier mit einer Laufzeit von einem Jahr aufzunehmen. Die Zinsen stiegen im Vergleich zur letzten Auktion Mitte Juli zwar leicht an, die Nachfrage war jedoch solide. Der Markt schaut laut Julien jetzt auf die am Dienstag anstehenden Daten zum BIP in der Eurozone. Zudem werden auch die Daten zu den wichtigsten Ländern des Wirtschaftsraums Deutschland und Frankreich veröffentlicht./jsl/tih/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12250,0007
0,06
Japanischer Yen113,90450,9295
0,82
Britische Pfund0,86270,0011
0,13
Schweizer Franken1,08950,0000
0,00
Russischer Rubel70,98560,2929
0,41
Bitcoin545,47000,3799
0,07
Chinesischer Yuan7,48690,0077
0,10

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Aufschlag -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?