20.11.2012 21:05
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs verharrt bei 1,28 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dollarkurs ist am Dienstag im New Yorker Handel um die Marke von 1,28 US-Dollar gependelt. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2803 Dollar. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2809 (Montag: 1,2762) Dollar festgesetzt.

 

    Die Marktakteure blicken gespannt nach Brüssel, wo sich die Euro-Finanzminister treffen. Gemeinsam mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) versuchen sie, das aus dem Ruder gelaufene zweite Hilfspaket für Griechenland wieder auf Kurs zu bringen. Während der IWF auf eine nachhaltige Lösung dringt, will sich die Eurogruppe zunächst auf Finanzierungslöcher bis 2014 konzentrieren. Der Verlust der Top-Bonität Frankreichs hatte die Gemeinschaftswährung indes nur kurzzeitig belastet./fat/he

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1076-0,0066
-0,59
Japanischer Yen136,2985-0,0715
-0,05
Britische Pfund0,70940,0003
0,04
Schweizer Franken1,04840,0065
0,62
Russischer Rubel61,60410,0543
0,09
Bitcoin234,7800-0,6300
-0,27

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Griechenland - Einheit der 18 Euro-Staaten zeigt Risse -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag. Schäuble zu Griechenland: "Was abzulehnen, was anzunehmen, ist nicht mehr existent" - Tsipras-Brief ohne Wirkung. Tarifkonflikt bei der Bahn beendet. Commerzbank verkauft zwei Immobilien-Portfolios.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?