20.11.2012 21:05
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs verharrt bei 1,28 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dollarkurs ist am Dienstag im New Yorker Handel um die Marke von 1,28 US-Dollar gependelt. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2803 Dollar. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2809 (Montag: 1,2762) Dollar festgesetzt.

 

    Die Marktakteure blicken gespannt nach Brüssel, wo sich die Euro-Finanzminister treffen. Gemeinsam mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) versuchen sie, das aus dem Ruder gelaufene zweite Hilfspaket für Griechenland wieder auf Kurs zu bringen. Während der IWF auf eine nachhaltige Lösung dringt, will sich die Eurogruppe zunächst auf Finanzierungslöcher bis 2014 konzentrieren. Der Verlust der Top-Bonität Frankreichs hatte die Gemeinschaftswährung indes nur kurzzeitig belastet./fat/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1101-0,0021
-0,19
Japanischer Yen132,5120-1,0480
-0,78
Britische Pfund0,73130,0022
0,30
Schweizer Franken1,08440,0019
0,18
Russischer Rubel74,90550,1605
0,21
Bitcoin207,04000,1700
0,08

Heute im Fokus

DAX tiefrot -- Dow deutlich schwächer -- US-Jobwachstum enttäuscht -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF und Gazprom einigen sich auf Milliarden-Deal -- RIB im Fokus

Amazon stellt 10.000 Saisonarbeiter ein - Verdi droht mit Streiks. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co. Bank Vontobel setzt mit Finter-Kauf auf Reiche in Italien. Covestro-Börsengang noch in diesem Jahr. Netflix plant keine Download-Funktion wie bei Amazon.
Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?