20.11.2012 21:05
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs verharrt bei 1,28 US-Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dollarkurs ist am Dienstag im New Yorker Handel um die Marke von 1,28 US-Dollar gependelt. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2803 Dollar. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2809 (Montag: 1,2762) Dollar festgesetzt.

 

    Die Marktakteure blicken gespannt nach Brüssel, wo sich die Euro-Finanzminister treffen. Gemeinsam mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) versuchen sie, das aus dem Ruder gelaufene zweite Hilfspaket für Griechenland wieder auf Kurs zu bringen. Während der IWF auf eine nachhaltige Lösung dringt, will sich die Eurogruppe zunächst auf Finanzierungslöcher bis 2014 konzentrieren. Der Verlust der Top-Bonität Frankreichs hatte die Gemeinschaftswährung indes nur kurzzeitig belastet./fat/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11090,0179
1,64
Japanischer Yen137,25551,5055
1,11
Britische Pfund0,70920,0084
1,20
Schweizer Franken1,06170,0023
0,21
Russischer Rubel67,33802,0511
3,14
Bitcoin262,5100-2,5300
-0,95

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Dow stabil erwartet -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel -- Airbus, Sharp, BNP, Lloyds, Siemens im Fokus

ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn. Amgen hebt Jahresprognose an. DAK rät Griechenland-Urlaubern zu Zusatzversicherung. Brasilien: Rousseff bittet Gouverneure um Hilfe.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?