17.08.2012 13:06

Senden
DEVISEN

Eurokurs verteidigt Vortagesgewinne


Der Kurs des Euro hat am Freitag seine Kursgewinne vom Vortag verteidigt.

Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im Mittagshandel mit 1,2367 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel war der Euro noch zeitweise bis auf 1,2339 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2279 (Mittwoch: 1,2276) Dollar festgesetzt.

    Händler sprachen von einem impulsarmen Handel. Da es zur Eurokrise kaum neue Nachrichten gebe, schaue der Markt vor allem auf die US-Konjunkturdaten. Derzeit werden nach Einschätzung der Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) alle Daten darauf überprüft ob sie für oder gegen neue Anleihenkäufe der US-Notenbank sprächen. Im Nachmittagshandel stehen die Daten zum Konsumklima der Universität von Michigan und der Sammelindex der Frühindikatoren auf dem Kalender./jsl/jkr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Devisen in diesem Artikel

NameKurs+/-%
EUR/USD1,380,0004
0,03 %
NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38210,0004
0,0268
Japanischer Yen141,6355-0,0295
-0,0208
Britische Pfund0,82340,0000
-0,0024
Schweizer Franken1,22060,0002
0,0147
Hong Kong-Dollar10,71520,0032
0,0302
Bitcoin356,3100-8,6900
-2,3808
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige