04.01.2013 20:50

Senden

Devisen: Kurs des Euro erholt sich im US-Handel weiter


    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag im New Yorker Handel weiter erholt. Nachdem die Gemeinschaftswährung im europäischen Mittagshandel kurzzeitig unter die Marke von 1,30 US-Dollar gefallen war, kletterte sie auf zuletzt 1,3072 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3012 (Donnerstag: 1,3102) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7685 (0,7632) Euro.

 

    "Der US-Arbeitsmarktbericht für den Dezember hat etwas enttäuscht", sagte Antje Praefcke, Devisenexpertin bei der Commerzbank. Nach dem am Donnerstag veröffentlichten ADP-Bericht hätten einige Anleger offenbar mit einem stärkeren Beschäftigungsaufbau gerechnet. Dies belastet laut Praefcke den Dollar. Insgesamt waren im Dezember 155.000 neue Stellen geschaffen worden. Der Trend der Vormonate setzte sich damit fort und signalisiert laut Volkswirten eine Fortsetzung der moderaten Konjunkturerholung in den USA./mis/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38180,0002
0,0112
Japanischer Yen141,77050,2555
0,1805
Britische Pfund0,8223-0,0001
-0,0122
Schweizer Franken1,2197-0,0004
-0,0348
Hong Kong-Dollar10,71390,0004
0,0039
Bitcoin361,360024,7900
7,3655
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige