04.01.2013 20:50
Bewerten
 (0)

Devisen: Kurs des Euro erholt sich im US-Handel weiter

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag im New Yorker Handel weiter erholt. Nachdem die Gemeinschaftswährung im europäischen Mittagshandel kurzzeitig unter die Marke von 1,30 US-Dollar gefallen war, kletterte sie auf zuletzt 1,3072 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3012 (Donnerstag: 1,3102) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7685 (0,7632) Euro.

 

    "Der US-Arbeitsmarktbericht für den Dezember hat etwas enttäuscht", sagte Antje Praefcke, Devisenexpertin bei der Commerzbank. Nach dem am Donnerstag veröffentlichten ADP-Bericht hätten einige Anleger offenbar mit einem stärkeren Beschäftigungsaufbau gerechnet. Dies belastet laut Praefcke den Dollar. Insgesamt waren im Dezember 155.000 neue Stellen geschaffen worden. Der Trend der Vormonate setzte sich damit fort und signalisiert laut Volkswirten eine Fortsetzung der moderaten Konjunkturerholung in den USA./mis/he

 

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12880,0043
0,39
Japanischer Yen136,55500,2900
0,21
Britische Pfund0,73170,0019
0,26
Schweizer Franken1,08590,0003
0,03
Russischer Rubel74,53670,1802
0,24
Bitcoin203,01000,0600
0,03

Heute im Fokus

DAX startet mit kleinem Plus -- Asiens Börsen ziehen an -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Facebook: Eine Milliarde Nutzer an einem Tag

Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise. Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam. UBS zahlt 1,7 Mio Dollar nach Verstoß gegen US-Sanktionen. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?