18.04.2013 11:55
Bewerten
(1)

EUR/USD: Erholt sich der Euro weiter?

Devisen-Trader Kolumne: EUR/USD: Erholt sich der Euro weiter? | Nachricht | finanzen.net
Devisen-Trader-Kolumne
Detlef Rettinger
In den letzten Monaten galt häufig die Aussage: „Der Euro steigt, wenn die allgemeine Risikobereitschaft an den Märkten zunimmt und er fällt, wenn die Ängste wieder überhand gewinnen.“
Doch so einfach ist es nicht, das zeigten auch die letzten Tage. Der Euro konnte sich gegenüber dem US-Dollar deutlich erholen, obwohl die Sorgen um die Weltkonjunktur wieder zugenommen haben und die Eurokrise weiter vor sich hin köchelt. Woran liegt das? Nun, zum einen hat die holprige Zypernrettung nicht zu einer Eskalation geführt, das ließ den Euro wieder steigen. Zum anderen ist Japan derzeit ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung am Devisenmarkt: Japanische Anleger versuchen der drohenden Abwertung zu entgehen und investieren in andere Währungen, auch in den Euro. Dieser Effekt wird mittelfristig anhalten.

Widerstand bei 1,3200 USD im Blick

EUR/USD hat sich Anfang April oberhalb der Unterstützung bei 1,2750 USD behauptet und konnte von diesem Niveau aus wieder deutlich zulegen. Inzwischen ist der Wechselkurs aber bei 1,3170/1,3200 USD an einem wichtigen Widerstand angelangt. Kurzfristig kann es zu einer kleinen Korrektur bis 1,3100 USD kommen, dann wird sich der Anstieg aber fortsetzen. Sollte das Beige Book der US-Notenbank, das am Mittwochabend veröffentlicht wird, vor einer anhaltenden Konjunkturschwäche warnen, dann würde dies dem Wechselkurs weiter Auftrieb geben.

Dr. Detlef Rettinger ist Chef-Redakteur von Deutschlands einzigem reinen Devisen-Börsenbrief mit Musterdepot, dem Devisen-Trader. Der promovierte Volkswirt besitzt langjährige Erfahrung in der Analyse des Devisenmarktes und im Handel mit Derivaten. Weitere Infos: www.devisen-trader.de. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1654-0,0008
-0,07
Japanischer Yen128,9900-0,7100
-0,55
Pfundkurs0,8937-0,0035
-0,39
Schweizer Franken1,1017-0,0012
-0,11
Russischer Rubel69,66420,4734
0,68
Bitcoin2373,34018,6101
0,36
Chinesischer Yuan7,8639-0,0299
-0,38

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Ausverkauf im Autosektor --Asiens Börsen uneinheitlich -- Mögliches Kartell: Druck auf Autobauer steigt -- Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-Klagen beilegen -- Ryanair im Fokus

Philips nach Leuchtenabspaltung mit Gewinneinbruch. Trump bringt in Russland-Affäre Recht auf Begnadigung ins Spiel. Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin. EZB-Direktor Mersch: Notenbank-Krisenpolitik wird nicht notwendig bleiben
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Porsche Holding SE VzPAH003