20.11.2012 09:42
Bewerten
 (16)

EUR/USD: Erleichterung treibt den Euro nach oben

Devisen-Trader Kolumne: EUR/USD: Erleichterung treibt den Euro nach oben | Nachricht | finanzen.net
Devisen-Trader-Kolumne

Detlef Rettinger

Letzte Woche schien alles noch trübe, doch diese Woche herrscht wieder eitel Sonnenschein.

Es scheint so, als würde den Anlegern in Bezug auf die US-Fiskalklippe und in Bezug auf Griechenland einige Last von den Schultern genommen werden. So zeigt sich Präsident Obama zuversichtlich, mit den Republikanern eine Reinigung im Budgetstreit erreichen zu können. Und in der Tat stehen diese mit dem Rücken zur Wand, wie auch die jüngsten Umfragen zeigen. Die Fiskalklippe (hat sicher gute Chancen auf den Titel als Unwort des Jahres) wird aller Voraussicht nach umschifft werden. Doch ganz problemlos wird das sicher nicht. Es stehen noch zähe Verhandlungen bevor, bei denen beide Seiten sicher ihren Spielraum ausloten werden.

Mehr Geld für Griechenland?

Und bei der am Dienstag startenden Sitzung der Eurogruppe könnte auch eine positive Entscheidung für weitere Kredite an Griechenland getroffen werden. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet dies und zitiert dabei wie üblich „gut informierte Kreise“. Doch das ist alles meiner Ansicht nach schon wieder zu viel an Optimismus. Der Streit zwischen EU und IWF ist noch längst nicht beigelegt. Doch der Euro legte in den letzten Tagen wieder zu und hat sich damit nach einem ausgiebigen Test wieder entscheidend von der Unterstützung bei 1,2700 USD gelöst. Der Wechselkurs kann kurzfristig weiter bis zur Marke von 1,2900 oder sogar bis 1,3000 USD zulegen, wird aber mittelfristig seitwärts tendieren.

Dr. Detlef Rettinger ist Chef-Redakteur von Deutschlands einzigem reinen Devisen-Börsenbrief mit Musterdepot, dem Devisen-Trader. Der promovierte Volkswirt besitzt langjährige Erfahrung in der Analyse des Devisenmarktes und im Handel mit Derivaten. Weitere Infos: www.devisen-trader.de. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,06730,0010
0,10
Japanischer Yen122,4180-0,2620
-0,21
Britische Pfund0,8641-0,0004
-0,05
Schweizer Franken1,0729-0,0002
-0,02
Russischer Rubel63,69760,0478
0,08
Bitcoin848,06003,3800
0,40
Chinesischer Yuan7,32970,0029
0,04

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- US-Börsen schwächer -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht in Washington. Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Netflix Inc. 552484
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T