20.11.2012 09:42
Bewerten
(16)

EUR/USD: Erleichterung treibt den Euro nach oben

Devisen-Trader Kolumne: EUR/USD: Erleichterung treibt den Euro nach oben | Nachricht | finanzen.net
Devisen-Trader-Kolumne
Detlef Rettinger
DRUCKEN
Letzte Woche schien alles noch trübe, doch diese Woche herrscht wieder eitel Sonnenschein.
Es scheint so, als würde den Anlegern in Bezug auf die US-Fiskalklippe und in Bezug auf Griechenland einige Last von den Schultern genommen werden. So zeigt sich Präsident Obama zuversichtlich, mit den Republikanern eine Reinigung im Budgetstreit erreichen zu können. Und in der Tat stehen diese mit dem Rücken zur Wand, wie auch die jüngsten Umfragen zeigen. Die Fiskalklippe (hat sicher gute Chancen auf den Titel als Unwort des Jahres) wird aller Voraussicht nach umschifft werden. Doch ganz problemlos wird das sicher nicht. Es stehen noch zähe Verhandlungen bevor, bei denen beide Seiten sicher ihren Spielraum ausloten werden.

Mehr Geld für Griechenland?

Und bei der am Dienstag startenden Sitzung der Eurogruppe könnte auch eine positive Entscheidung für weitere Kredite an Griechenland getroffen werden. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet dies und zitiert dabei wie üblich „gut informierte Kreise“. Doch das ist alles meiner Ansicht nach schon wieder zu viel an Optimismus. Der Streit zwischen EU und IWF ist noch längst nicht beigelegt. Doch der Euro legte in den letzten Tagen wieder zu und hat sich damit nach einem ausgiebigen Test wieder entscheidend von der Unterstützung bei 1,2700 USD gelöst. Der Wechselkurs kann kurzfristig weiter bis zur Marke von 1,2900 oder sogar bis 1,3000 USD zulegen, wird aber mittelfristig seitwärts tendieren.

Dr. Detlef Rettinger ist Chef-Redakteur von Deutschlands einzigem reinen Devisen-Börsenbrief mit Musterdepot, dem Devisen-Trader. Der promovierte Volkswirt besitzt langjährige Erfahrung in der Analyse des Devisenmarktes und im Handel mit Derivaten. Weitere Infos: www.devisen-trader.de. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Jetzt kostenfrei anmelden!

Künstliche Intelligenz dominiert zahlreiche Lebensbereiche, die Dynamik ist weiter hoch. Wie Sie als Anleger von diesem Megatrend profitieren können, erfahren Sie im Experten-Webinar am Dienstag ab 18 Uhr.
Hier zum Online-Seminar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1779-0,0021
-0,18
Japanischer Yen132,0615-0,2685
-0,20
Pfundkurs0,8894-0,0008
-0,09
Schweizer Franken1,1501-0,0006
-0,05
Russischer Rubel67,5334-0,1204
-0,18
Bitcoin4776,8398-96,0903
-1,97
Chinesischer Yuan7,7746-0,0017
-0,02

Heute im Fokus

DAX schließt erstmals über 13.000 -- Wall Street schließt im Plus -- Netflix auf Rekordhoch -- Nike: Wie groß sind die Probleme beim adidas-Konkurrenten? -- Sartorius, Lufthansa , SLM, E.ON im Fokus

Deutsche Bank hält an spanischem Privatkundengeschäft fest. Huawei will mit Smartphone 'Mate 10 Pro' das iPhone überholen. Yellen spricht sich für weitere Zinsschritte aus. RWE-Aktie fällt ans DAX-Ende. Volkswagen greift Tesla auf dessen Heimatmarkt an - Neues Modell kommt früher als erwartet. Siltronic-Papiere setzen Rekordrally fort.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
Amazon906866
VoltaboxA2E4LE
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212