17.01.2013 09:54
Bewerten
 (0)

USD/CHF: Franken kein sicherer Hafen mehr!

Devisen-Trader-Kolumne

Detlef Rettinger
Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat offenbar den Kampf um den Franken gewonnen.
Sie hat die im September 2011 festgelegte Untergrenze für den Wechselkurs des Euros zum Franken von 1,20 CHF erfolgreich verteidigt – viele hatten das nicht erwartet und dagegen gewettet. Nachdem EUR/CHF schon Ende 2012 zeitweise nach oben zuckte, gab es in den letzten Tagen nun eine Rallye bis auf 1,2400 CHF. Der Optimismus vieler Anleger in Bezug auf die Weltwirtschaft im Allgemeinen und den Euro im Speziellen lässt die Attraktivität des Frankens als Fluchtwährung abnehmen. Dazu hat die SNB allerdings auch selbst mit ihrer riskanten Politik beigetragen, einfach so viel Franken zu drucken wie nachgefragt werden.

Wichtige Unterstützung bestätigt

Der Kursanstieg von EUR/CHF wirkte sich auch auf den Wechselkurs gegenüber dem US-Dollar aus. USD/CHF legte kräftig zu, nachdem Ende letzter Woche nochmals erfolgreich die wichtige charttechnische Unterstützung bei 0,9100/0,9130 CHF getestet worden war. Nach einer kurzfristigen Konsolidierung kann sich der Kursanstieg noch bis zum Widerstand bei 0,9400 CHF fortsetzen. Trader können Kursrücksetzer bis auf 0,9250 CHF zum Einstieg in Long-Positionen nutzen.

Dr. Detlef Rettinger ist Chef-Redakteur von Deutschlands einzigem reinen Devisen-Börsenbrief mit Musterdepot, dem Devisen-Trader. Der promovierte Volkswirt besitzt langjährige Erfahrung in der Analyse des Devisenmarktes und im Handel mit Derivaten. Weitere Infos: www.devisen-trader.de. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1181-0,0016
-0,1429
Japanischer Yen133,8500-0,0750
-0,0560
Britische Pfund0,7243-0,0012
-0,1709
Schweizer Franken1,06800,0017
0,1547
Russischer Rubel68,54660,0526
0,0767
Bitcoin222,3900-0,8900
-0,3986

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?