27.07.2012 08:15
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich weiter bei 1,23 Dollar

Draghi wirkt nach
Der Kurs des Euro hat auch am Freitag von Aussagen des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, profitiert und sich in der Nähe der Marke von 1,23 US-Dollar gehalten.
Draghi hatte versichert, die Notenbank werde alles innerhalb ihres Mandats zum Erhalt des Euro tun. Mit diesen "starken Worten" ist nach Einschätzung von Experten erneut ein direktes Eingreifen der Notenbank am europäischen Anleihenmarkt im Kampf gegen die Schuldenkrise zu erwarten. Im frühen Handel stand der Euro bei 1,2288 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2260 (Mittwoch: 1,2134) Dollar festgesetzt.

 

    Notenbankchef Draghi hatte "beim Euro gestern den Turbo gezündet", kommentierte Expertin Antje Praefcke von der Commerzbank den Devisenhandel zum Wochenschluss. Mit den Aussagen Draghis seien unkonventionelle Maßnahmen der EZB wie der umstrittene Ankauf von Staatsanleihen krisengeschüttelter Euroländer wahrscheinlicher geworden. Selbst eine weitere Zinssenkung kann nach Einschätzung der Expertin Praefcke "nicht vollkommen ausgeschlossen werden". Nach den Draghi-Aussagen setzte der Euro zu einer kräftigen Kurserholung von bisher etwa 1,5 Cent an. Nach Einschätzung von Praefcke ist eine "proaktive EZB genau das, was sich viele Marktakteure seit langem wünschen".

  FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/SusanneB
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0969-0,0089
-0,80
Japanischer Yen134,6010-0,8990
-0,66
Britische Pfund0,7069-0,0016
-0,22
Schweizer Franken1,0390-0,0031
-0,29
Russischer Rubel62,6454-0,2673
-0,42
Bitcoin243,2600-5,4600
-2,20

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Gläubiger machen vor Eurozonen-Sondergipfel Druck auf Athen -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion - Aktien ziehen an -- Samsung im Fokus

Der wahre Grund für Varoufakis’ Rücktritt. Putin spricht mit IWF über Kooperation Russlands. Warren Buffett spendet 2,8 Milliarden Dollar. Airbus übertrumpft Rivalen Boeing bei Aufträgen. Nowotny: EZB dreht Griechenland bei Zahlungsausfall Geldhahn zu. US-Chiphersteller AMD senkt Umsatzprognose.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?