10.09.2013 08:25
Bewerten
 (0)

Euro hält sich deutlich über 1,32 Dollar

Entspannte Syrienkrise
Der Euro hat am Dienstag weiter über der Marke von 1,32 US-Dollar notiert.
Am frühen Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3270 Dollar und damit so viel wie am späten Montagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3194 (Freitag: 1,3117) Dollar festgesetzt.

    Von den wenigen anstehenden Konjunkturdaten dürften am Dienstag kaum entscheidende Impulse ausgehen. Ein Hauptthema an den Finanzmärkten bleibt die Syrienkrise, wo sich zuletzt Entspannung andeutete. US-Präsident Barack Obama begrüßte im US-Fernsehen einen Vorschlag Russlands und stellte in Aussicht, auf einen Militärschlag gegen Damaskus zu verzichten, falls das syrische Regime seine Chemiewaffen unter internationale Kontrolle stellt. Obama will sich am heutigen Dienstag mit einer Fernsehansprache an die Nation wenden./bgf/stb

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/SusanneB, elen_studio / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1177-0,0004
-0,03
Japanischer Yen135,9700-0,1350
-0,10
Britische Pfund0,7253-0,0012
-0,16
Schweizer Franken1,0767-0,0089
-0,82
Russischer Rubel73,0771-1,2795
-1,72
Bitcoin204,3400-3,3800
-1,63

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?