22.02.2013 14:24
Bewerten
 (2)

Lettland kündigt Antrag auf Euro-Beitritt für März an

Euro-Beitritt
Lettland will im März den offiziellen Antrag auf Beitritt zur Eurozone einreichen.
Das kündigte Ministerpräsident Valdis Dombrovskis vor dem Parlament in Riga an. Demnach soll der Antrag zunächst der EU-Kommission übermittelt werden, um dann eine Befürwortung durch die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union im Juni und ein positives Votum der Europäischen Zentralbank (EZB) im Juli zu erreichen.

  Lettland strebt den Beitritt zur Eurozone als 18. Mitglied zum 1. Januar 2014 an. Forderungen der linksgerichteten Opposition nach einem Referendum über die Euro-Einführung hatte Dombrovskis abgelehnt. Dombrovskis und andere Befürworter des Euro in der Regierung argumentieren, die Bevölkerung habe schon 2003 bei dem Referendum über den 2004 erfolgten EU-Beitritt über die Einführung der Gemeinschaftswährung abgestimmt. Das benachbarte Estland war der Eurozone 2011 beigetreten. Die dritte Baltenrepublik, Litauen, will 2015 den Euro einführen.

  DJG/apo ) Dow Jones Newswires - RIGA (AFP)

Bildquellen: Konstanttin / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,08300,0061
0,5693
Japanischer Yen129,49400,6290
0,4881
Britische Pfund0,73110,0049
0,6679
Schweizer Franken1,04140,0006
0,0543
Russischer Rubel61,5985-0,4115
-0,6635
Bitcoin227,8200-1,8700
-0,8141

Heute im Fokus

DAX stabil -- EZB erhöht Notkreditrahmen für griechische Banken erneut -- Windeln.de-Börsengang: Frisches Kapital für weiteres Wachstum -- BVB, Heidelberger Druck im Fokus

Ukrainische Naftogaz unterzeichnet Interims-Vereinbarung mit Gazprom. Griechenland legt etwas ausführlichere Reformpläne vor. Japanische ANA bestellt sieben A321 bei Airbus. E.ON muss Entschädigung für Übervorteilung britischer Kunden zahlen. Valentinstag hilft Marks & Spencer auf die Sprünge.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?