25.02.2013 13:06
Bewerten
 (0)

Parlamentswahlen in Italien im Fokus

Euro legt deutlich zu
Der Euro hat am Montag gewonnen. Im Fokus der Märkte steht die Parlamentswahl in Italien.
Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3273 US-Dollar und damit über einen halben Cent mehr als zum Wochenausklang. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,3186 (Donnerstag: 1,3186) Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt sind die Blicke auf Italien gerichtet: Bereits seit Sonntag wird dort ein neues Parlament gewählt. Die Wahl endet am Montag um 15.00 Uhr, kurz danach dürften erste Prognosen die Anleger in Atem halten. Ab 17.30 Uhr ist mit Hochrechnungen zu rechnen. Der Wahlausgang gilt als ungewiss, es wird mit einer schwierigen Regierungsbildung gerechnet.

Die Nervosität bezahlte Italien bei einer Auktion von Geldmarktpapieren am Vormittag bereits mit gestiegenen Zinsen. Dennoch scheinen Investoren auf einen Wahlausgang in ihrem Sinne zu setzen: Zumindest gaben die Risikoaufschläge für italienische Anleihen zum Wochenauftakt spürbar nach und auch sonst dominierte an den europäischen Märkten die Risikofreude.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /hbr/jkr

Bildquellen: iStock/SusanneB

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10660,0005
0,04
Japanischer Yen136,77700,0570
0,04
Britische Pfund0,70910,0006
0,08
Schweizer Franken1,0642-0,0006
-0,06
Russischer Rubel66,34950,0255
0,04
Bitcoin267,73000,1800
0,07

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Dow schließt fest -- EU weist Varoufakis' Vorwürfe zu Troika-Kontrolle zurück -- VW ist weltgrößter Autohersteller -- AIXTRON, Gerresheimer im Fokus

Twitter-Umsatz geht steil. Talanx kappt Gewinnziel und beerdigt klassische Lebensversicherung. UPS wird optimistischer. HeidelbergCement und Italcementi sprechen angeblich über Fusion. LVMH legt im ersten Halbjahr zu. Rekord in Nordamerika beflügelt Ford. Pfizer hebt Ausblick an. Putin hält Blatter für nobelpreiswürdig.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?