25.02.2013 13:06
Bewerten
 (0)

Parlamentswahlen in Italien im Fokus

Euro legt deutlich zu
Der Euro hat am Montag gewonnen. Im Fokus der Märkte steht die Parlamentswahl in Italien.
Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3273 US-Dollar und damit über einen halben Cent mehr als zum Wochenausklang. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,3186 (Donnerstag: 1,3186) Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt sind die Blicke auf Italien gerichtet: Bereits seit Sonntag wird dort ein neues Parlament gewählt. Die Wahl endet am Montag um 15.00 Uhr, kurz danach dürften erste Prognosen die Anleger in Atem halten. Ab 17.30 Uhr ist mit Hochrechnungen zu rechnen. Der Wahlausgang gilt als ungewiss, es wird mit einer schwierigen Regierungsbildung gerechnet.

Die Nervosität bezahlte Italien bei einer Auktion von Geldmarktpapieren am Vormittag bereits mit gestiegenen Zinsen. Dennoch scheinen Investoren auf einen Wahlausgang in ihrem Sinne zu setzen: Zumindest gaben die Risikoaufschläge für italienische Anleihen zum Wochenauftakt spürbar nach und auch sonst dominierte an den europäischen Märkten die Risikofreude.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /hbr/jkr

Bildquellen: iStock/SusanneB

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1218-0,0006
-0,05
Japanischer Yen135,25500,1700
0,13
Britische Pfund0,7331-0,0006
-0,08
Schweizer Franken1,0871-0,0013
-0,12
Russischer Rubel74,9655-0,0514
-0,07
Bitcoin206,80001,0300
0,50

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- Wall Street mit Gewinnen -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

Vivendi bleibt auf Wachstumskurs. Jobmarkt-Umfrage schürt Zweifel an früher US-Zinswende. Celesio möglicher MDAX-Absteiger - Hoffnung für Hella und PBB. Fitch stuft E.ON auf BBB+ herab. EU-Kommission erlaubt Shell Übernahme von Gasförderer BG Group. Sorge vor globaler Konjunkturschwäche drückt Asien-Börsen.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?