-->-->
26.07.2013 21:35
Bewerten
 (0)

Euro weiter im Plus - Zeitweise auf Fünf-Wochenhoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag im Plus gehalten. Zeitweise hatte er bei knapp 1,33 US-Dollar den höchsten Stand seit fünf Wochen erreicht. Die europäische Gemeinschaftswährung stand zuletzt bei 1,3283 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank den Referenzkurs auf 1,3260 (Donnerstag: 1,3202) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7541 (0,7575) Euro.
-->

    Auslöser für den jüngsten Anstieg des Euro war ein Artikel von US-Notenbank-Experte Jon Hilsenrath im "Wall Street Journal". Hilsenrath meint, dass die amerikanische Zentralbank ihre Politik der niedrigen Zinsen verlängern und vorerst weiter unvermindert Staatsanleihen aufkaufen könnte. Die Aussicht auf eine lange Zeit mit extrem lockerer Geldpolitik brachte den US-Dollar unter Verkaufsdruck und sorgte im Gegenzug für Aufwind beim Euro.

    Das Hauptaugenmerk der Anleger dürfte sich aber immer stärker auf die kommende Woche richten. Dann werden die Notenbanken in den USA und in der Eurozone ihre geldpolitischen Entscheidungen fällen./la/he

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12660,0001
0,01
Japanischer Yen113,20050,0205
0,02
Britische Pfund0,85120,0000
-0,00
Schweizer Franken1,08930,0003
0,02
Russischer Rubel73,43860,5042
0,69
Bitcoin517,3900-0,5100
-0,10
Chinesischer Yuan7,50270,0030
0,04

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt im Minus -- K+S ernennt neuen Chef -- Notenbankertreffen in Jackson Hole - Warum es diesmal besonders spannend wird -- Tesla im Fokus

UFO-Mitglieder segnen Schlichtungs-Ergebnis mit Lufthansa ab.UBS, Deutsche Bank, Santander und BNY Mellon tüfteln wohl an Digitalwährung. Volkswagen muss in Südkorea Audis zurückrufen. Robuste Konjunktur lässt deutsche Staatskasse klingeln. Windeln.de-Aktie stoppt Talfahrt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->