26.07.2013 21:35
Bewerten
 (0)

Euro weiter im Plus - Zeitweise auf Fünf-Wochenhoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Freitag im Plus gehalten. Zeitweise hatte er bei knapp 1,33 US-Dollar den höchsten Stand seit fünf Wochen erreicht. Die europäische Gemeinschaftswährung stand zuletzt bei 1,3283 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank den Referenzkurs auf 1,3260 (Donnerstag: 1,3202) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7541 (0,7575) Euro.

    Auslöser für den jüngsten Anstieg des Euro war ein Artikel von US-Notenbank-Experte Jon Hilsenrath im "Wall Street Journal". Hilsenrath meint, dass die amerikanische Zentralbank ihre Politik der niedrigen Zinsen verlängern und vorerst weiter unvermindert Staatsanleihen aufkaufen könnte. Die Aussicht auf eine lange Zeit mit extrem lockerer Geldpolitik brachte den US-Dollar unter Verkaufsdruck und sorgte im Gegenzug für Aufwind beim Euro.

    Das Hauptaugenmerk der Anleger dürfte sich aber immer stärker auf die kommende Woche richten. Dann werden die Notenbanken in den USA und in der Eurozone ihre geldpolitischen Entscheidungen fällen./la/he

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1182-0,0054
-0,48
Japanischer Yen136,6900-1,0050
-0,73
Britische Pfund0,7096-0,0044
-0,62
Schweizer Franken1,04120,0020
0,19
Russischer Rubel62,4359-0,1228
-0,20
Bitcoin236,97009,4600
4,16

Heute im Fokus

DAX verliert -- Dow in Grün -- Griechen bitten ESM um Hilfe -- Brüssel startet Vermittlungsversuch in der letzten Minute - Tsipras denkt über Angebot nach -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Griechen stecken ihr Geld in britische Goldmünzen. Mercedes investiert 1 Mrd. Euro in Werk Rastatt. Bundesregierung sieht vorerst keine Chance für Verhandlungen mit Athen. Crowdfunding für Griechenland: Brite will Griechenland retten. Rocket Internets Lebensmittelversand HelloFresh wohl vor Börsengang.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?