19.07.2013 21:25
Bewerten
 (0)

Eurokurs steigt im US-Handel moderat

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro (Dollarkurs) ist am Freitag im US-Handel leicht gestiegen. Zuletzt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,3135 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3123 (Donnerstag: 1,3093) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7620 (0,7638) Euro.

    "Vor dem Wochenende wurde dem Markt eine Atempause gegönnt", sagte Antje Praefcke, Devisenexpertin von der Commerzbank. Marktbewegende Konjunkturdaten gab es keine. Die Reden von US-Notenbankchef Ben Bernanke am Mittwoch und Donnerstag vor dem US-Repräsentantenhaus und dem Senat hatten dem Markt keine neue Richtung gegeben./mis/he

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,08170,0049
0,4513
Japanischer Yen129,28500,4200
0,3259
Britische Pfund0,72820,0020
0,2740
Schweizer Franken1,04160,0008
0,0778
Russischer Rubel62,29010,2802
0,4518
Bitcoin230,02000,3300
0,1437

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- EZB erhöht Notkreditrahmen für griechische Banken erneut -- Griechenland legt etwas ausführlichere Reformpläne vor

Heidelberger Druck setzt Hoffnung in Digitaldruck. McDonald's erhöht Löhne in den USA - aber nicht für alle Mitarbeiter. Eurokurs weiter unter 1,08 US-Dollar. Lufthansa verspricht langfristige Hilfe. BMW legt in den USA deutlich zu. Ölpreise steigen stark. Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?