12.02.2013 10:42
Bewerten
 (1)

DIHK sieht kein Risiko für 'Währungskrieg'

Exporteure bleiben ruhig
Die deutsche Wirtschaft schätzt das Risiko eines "Währungskriegs" als gering ein.
Deutschlands Exporteure seien derzeit nicht beunruhigt. "Eine direkte Gefahr für deutsche Exporte sehen wir momentan nicht", sagte der Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Alexander Schumann, am Dienstag in Berlin. Knapp unter 40 Prozent der deutschen Ausfuhren gingen in die Euro-Zone. "Da interessiert der Wechselkurs erst einmal nicht." Ein starker Euro entlaste die Unternehmen beim Einkauf von Rohstoffen und Teilen aus dem Ausland. Die künstliche Abwertung der eigenen Währung wie in Japan sei der falsche Weg. "Währungsmanipulation geht ja immer nur auf Kosten anderer", sagte Schumann.

    BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: OlegDoroshin / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,26480,0002
0,0127
Japanischer Yen136,7515-0,1735
-0,1267
Britische Pfund0,78890,0001
0,0171
Schweizer Franken1,2061-0,0004
-0,0344
Hong Kong-Dollar9,81210,0024
0,0241
Bitcoin285,36002,5300
0,8945
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- GfK-Konsumklima gewinnt überraschend alte Stärke -- Amazon macht mehr Verlust -- Microsoft, Volvo im Fokus

BaFin rechnet mit turbulenter Schlussphase der Bankenprüfung. Toyota trennt sich ebenfalls von Tesla-Anteilen. Air Liquide kann Umsatz leicht steigern. TLG Immobilien schafft Börsengang mit Zugeständnis beim Preis. Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys. Apple legt Streit mit gescheitertem Saphir-Lieferanten bei.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige