14.03.2013 08:15
Bewerten
 (0)

Euro bleibt vor Spanien-Auktion unter Druck

Fokus weiter auf Anleihen
Der Euro steht am Donnerstag vor einer Versteigerung spanischer Staatsanleihen unter Druck.
Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2960 US-Dollar und damit kaum mehr als im Tief am Vortag. Ein Dollar war zuletzt 0,7715 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,2981 (Dienstag: 1,3053) Dollar festgesetzt.

    Am Donnerstag rückt Spanien in den Fokus. Das krisengeschwächte Land wird versuchen, gleich mehrere langlaufende Staatsanleihen zu platzieren. Die bis zuletzt entspannte Lage am spanischen Anleihemarkt spricht für eine reibungslose Auktion. Dem könnten allerdings die langen Laufzeiten von bis zu 28 Jahren entgegenstehen.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Patryk Kosmider / Shutterstock.com, Sailom / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0927-0,0052
-0,47
Japanischer Yen133,93000,4750
0,36
Britische Pfund0,7092-0,0004
-0,06
Schweizer Franken1,0350-0,0031
-0,29
Russischer Rubel55,04280,1510
0,28
Bitcoin218,11003,7800
1,76

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Ryanair-Aktie nach Rekordgewinn mit Allzeithoch -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Beförderung für Apple-Designer Jonathan Ive

Deutsche und Commerzbank leiden unter Griechenland und Spanien. Parlamentarier in Athen stellt erneut Rückzahlung an IWF infrage. Aktien Athen: Finanzkrise setzt griechische Banken unter Druck. Henkel soll Favorit für Wella-Übernahme sein - Aktie an DAX-Spitze.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?