12.04.2013 08:14
Bewerten
 (0)

Euro knapp über 1,31 Dollar

Freundlicher Wochenausklang
Der Euro hat sich am Freitag knapp über der Marke von 1,31 Dollar gehalten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3110 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend.
Ein Dollar war 0,7627 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,3119 (Mittwoch: 1,3086) Dollar festgesetzt.

    Seit dem enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht von vergangenem Freitag befindet sich der Euro im Aufwind. Seither hat er zum Dollar gut drei Cent an Wert gewonnen. Auch zum Wochenausklang dürften amerikanische Konjunkturzahlen das Marktgeschehen dominieren. Am Nachmittag werden mehrere Zahlen zum privaten Konsum veröffentlicht. In letzter Zeit hatten Fundamentaldaten ein trüberes Bild für die weltgrößte Volkswirtschaft gezeichnet und den Dollar unter Druck gesetzt./bgf/kja

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: amadorgs / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1285-0,0027
-0,24
Japanischer Yen135,14200,1070
0,08
Britische Pfund0,7382-0,0008
-0,11
Schweizer Franken1,08570,0008
0,07
Russischer Rubel75,46910,1936
0,26
Bitcoin203,15002,1600
1,07

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen unentschlossen -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

US-Automarkt besser als erwartet: BMW, Daimler schaffen Kehrtwende. Milliarden-Investitionen sollen Indiens Wirtschaft ankurbeln. IWF-Chefin warnt vor Ansteckungsgefahren durch Lage in China. Neues Logo für Google. Fed-Vertreter - Zeitpunkt der Zinsanhebung nicht entscheidend.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?