13.02.2013 07:57
Bewerten
 (2)

Eurokurs nach Vortagesgewinnen kaum verändert

Gemeinschaftswährung
Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch nach deutlichen Vortagesgewinnen kaum verändert.
Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3451 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3438 (Montag: 1,3391) Dollar festgesetzt.

    Am Dienstag hatte erneut die Diskussion um die Wechselkurspolitik den Handel bestimmt. Die G7-Staaten hatten sich in einer Mitteilung zu freien Wechselkursen bekannt. Der Euro war in der Spitze bis auf 1,3475 Dollar geklettert. Die Aussage von G7-Vertretern, dass die Yen-Abwertung im Fokus stehe, hatte den Euro nur vorübergehend belastet. Im weiteren Handelsverlauf stehen noch Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone und zu den US-Einzelhandelsumsätzen auf dem Kalender.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: amadorgs / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,26470,0004
0,0305
Japanischer Yen136,96401,4390
1,0618
Britische Pfund0,78900,0008
0,1021
Schweizer Franken1,20670,0006
0,0468
Hong Kong-Dollar9,81030,0035
0,0352
Bitcoin286,5800-17,8600
-5,8665
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX schließt klar über 9.000 Punkten -- Dow schließt deutlich im Plus -- Gute Konjunkturdaten in Eurozone -- Daimler-Gewinn zieht an -- GM, Twitter, Credit Suisse, Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Amazon macht mehr Verlust. Microsoft übertrifft Erwartungen. Facebook stellt App für anonyme Chats vor. Karstadt will wohl sechs Häuser schließen. Rhön-Klinikum kommt mit Aktienrückkauf langsam. Ölpreise nach starken US-Daten deutlich gestiegen. US-Fluggesellschaften bleiben im Aufwind.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige