21.03.2013 17:06
Bewerten
(0)

Milliardenpoker um Zypern hält Euro nahe beim Dreimonatstief

Gemeinschaftswährung: Milliardenpoker um Zypern hält Euro nahe beim Dreimonatstief | Nachricht | finanzen.net
Gemeinschaftswährung
Der Milliardenpoker um die Last-Minute-Rettung des pleitebedrohten Zyperns hat den Euro am Donnerstag leicht unter Druck gesetzt.
Außerdem setzten schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone der Gemeinschaftswährung zu. Der Euro (Dollarkurs) fiel zeitweise unter die Marke von 1,29 US-Dollar. Zuletzt stieg er wieder bis auf 1,2930 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2910 (Mittwoch: 1,2945) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7746 (0,7725) Euro.

    Bei einem Tagestief von 1,2881 Dollar stand der Euro am Vormittag zeitweise nur noch knapp über dem Dreimonatstief von 1,2844 Dollar, das er am Dienstag erreicht hatte. Nach wie vor ist die Rettungspoker um Zypern das alles beherrschende Thema am Devisenmarkt. Beim Kampf gegen die Staatspleite rennt der Regierung in Nikosia die Zeit davon. Die EZB stellt nur noch bis Montag Notkredite bereit, ohne die der zyprische Bankensektor zusammenbrechen würde. Der neueste Rettungsplan soll einen Fonds mit Kapital unter anderem aus der Rentenkasse vorsehen. Auf diese Weise soll der von den Europartnern geforderte eigene Beitrag zum Rettungspaket finanziert werden.

    Ebenfalls Gegenwind erhielt der Euro durch eine überraschend schwache Stimmung in den Führungsetagen der Unternehmen der Eurozone. Der Einkaufsmanagerindex war im März auf den niedrigste Stand seit vergangenem November gefallen. Sowohl in der Industrie als auch bei den Dienstleistern hatte sich die Stimmung spürbar eingetrübt. Vor allem die Zahlen aus Deutschland enttäuschten. Dass mit Spanien ein großes Euro-Krisenland zu günstigeren Zinsen Staatsanleihen versteigern konnte, ging in diesem Umfeld nahezu unter.

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85165 (0,85520) britische Pfund (EUR/GBP), 122,95 (123,69) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2225 (1,2222) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.613,75 (Vortag: 1.607,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 39.390,00 (39.420,00) Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: Basileus / Shutterstock.com, iStock/SusanneB

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1728-0,0020
-0,17
Japanischer Yen130,1870-0,3030
-0,23
Pfundkurs0,8944-0,0011
-0,13
Schweizer Franken1,1159-0,0002
-0,02
Russischer Rubel69,8736-0,1192
-0,17
Bitcoin2165,21008,1199
0,38
Chinesischer Yuan7,9221-0,0104
-0,13

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow endet im Plus -- Fed lässt Leitzins unverändert -- Facebook steigert Umsatz und Gewinn kräftig -- PayPal mit guten Quartalszahlen -- PUMA, GEA, KION, Peugeot, KlöCo im Fokus

Deutsche Börse verfehlt Erwartungen und stellt Ergebnisziel in Frage. Stärkere Luxus-Nachfrage beflügelt LVMH. OSRAM steigert Umsatz und operativen Gewinn. Daimler enttäuscht Erwartungen. Analysten: Der Euro hat noch Luft nach oben.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Amazon906866
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99