29.01.2013 07:59
Bewerten
 (0)

Euro hält sich über 1,34 Dollar

Gemeinschaftswährung stabil
Der Euro hat sich am Dienstag wie bereits am Vortag stabil über 1,34 US-Dollar gehalten.
"Die Euro-Schuldenkrise scheint ihren Schrecken verloren zu haben", kommentierte Devisenexperte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Stimmung am Markt. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3450 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3444 (Freitag: 1,3469) Dollar festgesetzt.

    "Das Schlimmste der Krise könnte überwunden sein", sagte Experte Wortberg und diese Erwartung spiegele sich auch am Kurs des Euro wider. In den vergangenen Tagen sei die Risikobereitschaft der Anleger gestiegen. Vor allem die zuletzt guten Konjunkturdaten aus Deutschland und die überraschend hohen Rückzahlungen von Notkrediten durch Banken des Euroraums an die EZB hätten zur Beruhigung des Devisenmarktes beigetragen. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die die positive Marktstimmung "nachhaltig dämpfen sollten", sagte Wortberg weiter.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: antos777 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,3391-0,0005
-0,0370
Japanischer Yen137,6825-0,0425
-0,0309
Britische Pfund0,79280,0006
0,0814
Schweizer Franken1,2165-0,0008
-0,0657
Hong Kong-Dollar10,3781-0,0037
-0,0358
Bitcoin437,8100-18,8100
-4,1194
weitere Devisen im Währungsrechner



Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige