11.01.2013 14:53
Bewerten
 (0)

Goldman Sachs rät zum Euro-Kauf und löst starke Kursgewinne aus

Gemeinschaftswährung steigt
Die US-Großbank Goldman Sachs hat eine Kaufempfehlung für den Euro abgegeben.
Die Experten setzten das Kursziel für die Gemeinschaftswährung im Handel mit dem US-Dollar auf 1,37 Dollar fest, hieß es in einer am Freitag verbreiteten Mitteilung an Investoren. Der Euro reagierte mit starken Kursgewinnen auf die Kaufempfehlung und stieg im Nachmittagshandel um etwa einen Cent auf bis zu 1,3351 Dollar. Das ist der höchste Stand seit Anfang April 2012.

    Bereits am Vortag hatten Hinweise der Europäischen Zentralbank (EZB) auf einen unveränderten Leitzins einen Höhenflug der Gemeinschaftswährung ausgelöst. Die EZB-Aussagen wurden am Markt als ein Signal für Entspannung in der Euro-Schuldenkrise gedeutet.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: antos777 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0982-0,0052
-0,4695
Japanischer Yen131,8800-0,6250
-0,4717
Britische Pfund0,7217-0,0017
-0,2274
Schweizer Franken1,0725-0,0018
-0,1676
Russischer Rubel65,1327-2,1491
-3,1941
Bitcoin246,5300-4,0700
-1,6241

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Pleitegeier kreist über Athen - Akute Finanzprobleme -- Deutschland: Produktion legt zu -- SAP will mehr als 2000 Stellen streichen -- Commerzbank im Fokus

Akute Finanzprobleme in Athen. Konzernumbau: SAP will mehr als 2000 Stellen streichen. Jungheinrich schließt 2014 mit Rekordergebnissen ab. Symrise muss sich neuen Finanzvorstand suchen. Banken-Stresstest: Fed sieht Finanzriesen für Krisen gewappnet. Deutsche Bank weist von der Fed geforderte Kernkapitalquote auf.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?