11.01.2013 14:53
Bewerten
 (0)

Goldman Sachs rät zum Euro-Kauf und löst starke Kursgewinne aus

Gemeinschaftswährung steigt
Die US-Großbank Goldman Sachs hat eine Kaufempfehlung für den Euro abgegeben.
Die Experten setzten das Kursziel für die Gemeinschaftswährung im Handel mit dem US-Dollar auf 1,37 Dollar fest, hieß es in einer am Freitag verbreiteten Mitteilung an Investoren. Der Euro reagierte mit starken Kursgewinnen auf die Kaufempfehlung und stieg im Nachmittagshandel um etwa einen Cent auf bis zu 1,3351 Dollar. Das ist der höchste Stand seit Anfang April 2012.

    Bereits am Vortag hatten Hinweise der Europäischen Zentralbank (EZB) auf einen unveränderten Leitzins einen Höhenflug der Gemeinschaftswährung ausgelöst. Die EZB-Aussagen wurden am Markt als ein Signal für Entspannung in der Euro-Schuldenkrise gedeutet.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: antos777 / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0857-0,0034
-0,31
Japanischer Yen135,0905-0,3495
-0,26
Britische Pfund0,6968-0,0028
-0,40
Schweizer Franken1,0643-0,0005
-0,05
Russischer Rubel68,3872-0,3537
-0,51
Bitcoin261,5900-2,2800
-0,86

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Börse in Athen weiter abgerutscht -- Beiersdorf wächst stärker -- Kuka und Norma bekräftigen Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Disney-Gewinn steigt kräftig

Syriza-Partei dringt auf Einheit für Griechenland-Hilfspaket. Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?