11.01.2013 14:53
Bewerten
 (0)

Goldman Sachs rät zum Euro-Kauf und löst starke Kursgewinne aus

Gemeinschaftswährung steigt
Die US-Großbank Goldman Sachs hat eine Kaufempfehlung für den Euro abgegeben.
Die Experten setzten das Kursziel für die Gemeinschaftswährung im Handel mit dem US-Dollar auf 1,37 Dollar fest, hieß es in einer am Freitag verbreiteten Mitteilung an Investoren. Der Euro reagierte mit starken Kursgewinnen auf die Kaufempfehlung und stieg im Nachmittagshandel um etwa einen Cent auf bis zu 1,3351 Dollar. Das ist der höchste Stand seit Anfang April 2012.

    Bereits am Vortag hatten Hinweise der Europäischen Zentralbank (EZB) auf einen unveränderten Leitzins einen Höhenflug der Gemeinschaftswährung ausgelöst. Die EZB-Aussagen wurden am Markt als ein Signal für Entspannung in der Euro-Schuldenkrise gedeutet.

FRANKFURT (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,08820,0005
0,0464
Japanischer Yen129,80550,1055
0,0813
Britische Pfund0,73270,0001
0,0143
Schweizer Franken1,04880,0006
0,0572
Russischer Rubel62,37630,0253
0,0406
Bitcoin227,7900-0,7100
-0,3107

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- US-Börsen leicht im Minus -- Co-Pilot hat Sinkflug von Germanwings-Maschine bewusst eingeleitet -- Solarworld, adidas, JENOPTIK im Fokus

Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant. Air Berlin 2014 mit Rekordverlust. Besserer Schutz für Spareinlagen. Morphosys verliert lukrative Entwicklungs-Kooperation - Aktie stürzt ab. Auch Toyota setzt auf Modulstrategie um Kosten zu sparen. Credit Suisse sieht Apples iPhone-Absatz kräftig steigen.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.