18.10.2012 09:15
Bewerten
 (0)

EUR / USD Analyse - Bullen bleiben bärenstark!

Sämtliche Versuche das Währungspaar nach unten zu drücken, scheiterten kläglich.
Werbemitteilung


EUR / USD Analyse - Bullen bleiben bärenstark!

Tagestendenz:
Wahrscheinlichkeit-Index: 75%

Die Bullen scheinen sich auf den nächste Kursschub nach oben vorzubereiten...



Wochenanalyse: Dem rasanten Anstieg in der Größenordnung von rund zehn Cent folgte zuletzt eine mehrwöchige Konsolidierung auf hohem Niveau, die gezeigt hat, dass sich die europäische Einheitswährung wieder auf dem Weg der Gesundung befindet. Mit der wichtigen, weil trendanzeigenden, 200-Tage-Linie unter den Füßen steht schon bald der Sprung über die mittelfristige Abwärtstrendlinie an. Dieses Positiv-Szenario kann jetzt nur noch verhindert werden, indem die Bären das Währungspaar unter die Marke von 1,2750 drücken können.





Tagesanalyse: Es war die 1,28-Marke, die den Notierungen zuletzt immer wieder einen soliden Halt geben konnte. Bis an das Widerstandsnest bei 1,3284/1,3310 ist es jetzt nicht mehr allzu weit - auf dem Weg dorthin steht nur noch das jüngste Zwischenhoch bei 1,3175 im Weg. Ein kurzes Innehalten der Notierungen auf hohem Niveau ist jetzt durchaus denkbar – das wird aber sehr wahrscheinlich nur das Atemholen vor dem entscheidenden Kursschub nach oben sein. Das bullishe Chartbild gerät erst dann ins Wanken, wenn die Aufwärtstrendgerade bei aktuell 1,2830 nachhaltig nach unten geschnitten wird.

Widerstände: 1,3175 / 1,3284 / 1,3310

Unterstützungen: 1,2826/ 1,2788 / 1,2743 / 1,2623

Passende Produkte:
Longs: NG0B95 und NG0KNJ
Shorts: NG0MNM und NG0MNU


Wichtige rechtliche Hinweise:

Bei den vorgenannten Informationen handelt es sich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Werbemitteilung. Diese erfüllt nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Außerdem unterliegt diese Werbemitteilung keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Es handelt sich um die unveränderte Weitergabe von Analysen, Trendaussagen, Marktberichten bzw. sonstigen Marktinformation von Dritten durch die ING Bank N.V. Für den Inhalt der wiedergegebenen Analysen und Meinungen ist ausschließlich die FSG Financial Services Group, Postfach 48, 97916 Lauda-Königshofen verantwortlich. Die Inhalte geben nicht die Meinung der ING Bank N.V. wieder, sondern der Autoren der angegebenen Quelle. Die ING Bank N.V. übernimmt keine Gewähr für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit oder die Aktualität der Informationen. Die Auswahl der Produktvorschläge zu den Analysen erfolgt durch die Autoren der FSG Financial Service Group. Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Bei dieser Werbemitteilung handelt es sich auch nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren. Die Informationen ersetzen nicht eine fachmännische, persönliche und anlage- und anlegergerechte Beratung. Rechtlich verbindliche Informationen enthalten allein der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen. Diese können über diese Website abgerufen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Zudem weist ING Bank N.V. darauf hin, dass die Produkte von ING Markets zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Bitte informieren Sie sich vor Erwerb von Produkten über die jeweiligen Chancen und Risiken.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,3258-0,0001
-0,0102
Japanischer Yen137,61100,0960
0,0698
Britische Pfund0,79980,0009
0,1183
Schweizer Franken1,2110-0,0002
-0,0157
Hong Kong-Dollar10,2753-0,0013
-0,0126
Bitcoin387,60000,6000
0,1550
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Fed: Zinserhöhungen könnten früher kommen als erwartet -- Überraschender Umsatzanstieg bei Hewlett-Packard -- Infineon kauft Rectifier für 3 Milliarden Dollar

Ahold kämpft mit Margenrückgang. RTL senkt Ausblick. GEA will mit neuer Struktur deutlich sparen. US-Medien: Rekordstrafe für Bank of America wird Donnerstag verkündet. Bewaffneter Hamas-Arm warnt ausländische Airlines vor Tel Aviv. BVB kündigt offenbar am Donnerstag Kapitalerhöhung an. Air Berlin schafft Quartals-Nettogewinn.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige