18.10.2012 09:15
Bewerten
(0)

EUR / USD Analyse - Bullen bleiben bärenstark!

ING Markets-Kolumne: EUR / USD Analyse - Bullen bleiben bärenstark! | Nachricht | finanzen.net
ING Markets-Kolumne
Carsten Brzeski
Sämtliche Versuche das Währungspaar nach unten zu drücken, scheiterten kläglich.
Werbemitteilung


EUR / USD Analyse - Bullen bleiben bärenstark!

Tagestendenz:
Wahrscheinlichkeit-Index: 75%

Die Bullen scheinen sich auf den nächste Kursschub nach oben vorzubereiten...



Wochenanalyse: Dem rasanten Anstieg in der Größenordnung von rund zehn Cent folgte zuletzt eine mehrwöchige Konsolidierung auf hohem Niveau, die gezeigt hat, dass sich die europäische Einheitswährung wieder auf dem Weg der Gesundung befindet. Mit der wichtigen, weil trendanzeigenden, 200-Tage-Linie unter den Füßen steht schon bald der Sprung über die mittelfristige Abwärtstrendlinie an. Dieses Positiv-Szenario kann jetzt nur noch verhindert werden, indem die Bären das Währungspaar unter die Marke von 1,2750 drücken können.





Tagesanalyse: Es war die 1,28-Marke, die den Notierungen zuletzt immer wieder einen soliden Halt geben konnte. Bis an das Widerstandsnest bei 1,3284/1,3310 ist es jetzt nicht mehr allzu weit - auf dem Weg dorthin steht nur noch das jüngste Zwischenhoch bei 1,3175 im Weg. Ein kurzes Innehalten der Notierungen auf hohem Niveau ist jetzt durchaus denkbar – das wird aber sehr wahrscheinlich nur das Atemholen vor dem entscheidenden Kursschub nach oben sein. Das bullishe Chartbild gerät erst dann ins Wanken, wenn die Aufwärtstrendgerade bei aktuell 1,2830 nachhaltig nach unten geschnitten wird.

Widerstände: 1,3175 / 1,3284 / 1,3310

Unterstützungen: 1,2826/ 1,2788 / 1,2743 / 1,2623

Passende Produkte:
Longs: NG0B95 und NG0KNJ
Shorts: NG0MNM und NG0MNU


Wichtige rechtliche Hinweise:

Bei den vorgenannten Informationen handelt es sich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Werbemitteilung. Diese erfüllt nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Außerdem unterliegt diese Werbemitteilung keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Es handelt sich um die unveränderte Weitergabe von Analysen, Trendaussagen, Marktberichten bzw. sonstigen Marktinformation von Dritten durch die ING Bank N.V. Für den Inhalt der wiedergegebenen Analysen und Meinungen ist ausschließlich die FSG Financial Services Group, Postfach 48, 97916 Lauda-Königshofen verantwortlich. Die Inhalte geben nicht die Meinung der ING Bank N.V. wieder, sondern der Autoren der angegebenen Quelle. Die ING Bank N.V. übernimmt keine Gewähr für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit oder die Aktualität der Informationen. Die Auswahl der Produktvorschläge zu den Analysen erfolgt durch die Autoren der FSG Financial Service Group. Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Bei dieser Werbemitteilung handelt es sich auch nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren. Die Informationen ersetzen nicht eine fachmännische, persönliche und anlage- und anlegergerechte Beratung. Rechtlich verbindliche Informationen enthalten allein der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen. Diese können über diese Website abgerufen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Zudem weist ING Bank N.V. darauf hin, dass die Produkte von ING Markets zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Bitte informieren Sie sich vor Erwerb von Produkten über die jeweiligen Chancen und Risiken.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,16540,0015
0,13
Japanischer Yen129,41950,0295
0,02
Pfundkurs0,89450,0010
0,11
Schweizer Franken1,10310,0011
0,10
Russischer Rubel69,93280,0992
0,14
Bitcoin2363,6201-2,5698
-0,11
Chinesischer Yuan7,86730,0111
0,14

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet im Minus -- Alphabet mit guten Quartalszahlen - Aktie nachbörslich dennoch leichter -- Mögliches Kartell: Druck auf Autobauer steigt -- Ryanair im Fokus

Luxottica legt im ersten Halbjahr dank Europa-Geschäft zu. Ausverkauf im Autosektor. Philips nach Leuchtenabspaltung mit Gewinneinbruch. Trump bringt in Russland-Affäre Recht auf Begnadigung ins Spiel. Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin. EZB-Direktor Mersch: Notenbank-Krisenpolitik wird nicht notwendig bleiben. Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-Klagen beilegen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Bechtle AG515870
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11