23.01.2013 17:18
Bewerten
 (5)

Euro unter Druck

IWF prognostiziert Rezession: Euro unter Druck | Nachricht | finanzen.net
IWF prognostiziert Rezession

Der Eurokurs ist am Mittwochnachmittag deutlich unter Druck geraten.

Die Gemeinschaftswährung fiel am Nachmittag unter die Marke von 1,33 US-Dollar und wurde zuletzt mit 1,3275 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3330 (Dienstag: 1,3317) Dollar festgesetzt.

     Laut Experte Stephan Rieke von der BHF Bank dürften vor allem abgeschwächte Wachstumsprognosen des Internationalen Währungsfonds (IWF) für den plötzlichen Euro-Schwächeanfall verantwortlich sein. Die Eurozone bleibt nach Vorhersage des IWF auch in diesem Jahr in der Rezession. Die Wirtschaftsleistung werde 2013 um 0,2 Prozent schrumpfen, heißt es in dem Weltwirtschaftsausblick der Organisation. Bisher hatte sie ein Wachstum von 0,2 vorausgesagt.

   "Jetzt, da der Krisenmodus mehr und mehr in den Hintergrund rückt, haben Konjunkturdaten und politische Schlagzeilen wieder mehr Gewicht", kommentierte Expertin Carolin Hecht von der Commerzbank. So gewinne auch die Debatte um die Schuldenobergrenze in den USA wieder stärker an Bedeutung. Sollte das US-Repräsentantenhaus am späten Nachmittag der von den Republikanern vorgelegte Initiative zur Verschiebung der Schuldenobergrenze bis Mai zustimmen, könne dies dem Dollar eine weitere Verschnaufpause verschaffen.

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84070 (0,83965) britische Pfund (EUR/GBP), 117,98 (118,18) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2385 (1,2383) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.690,25 (1.690,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 40.100,00 (40.120,00) Euro./hbr/she

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Albert H. Teich / Shutterstock.com, Gunnar Pippel / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0732-0,0001
-0,01
Japanischer Yen122,25000,0500
0,04
Britische Pfund0,8568-0,0002
-0,02
Schweizer Franken1,07460,0000
0,00
Russischer Rubel63,50350,0000
0,00
Bitcoin837,72000,3900
0,05
Chinesischer Yuan7,36100,0000
0,00

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Dow schließt im Plus -- Alcoa's Gewinn unter Analystenerwartungen -- Manz- und Pfeiffer Vacuum-Aktien heben ab -- Samsung, BT Group, VW, Alcoa, Yahoo im Fokus

Schaeffler verdient mehr. DuPont meldet Gewinnsprung. Werden Russland-Investments mit US-Präsident Trump wieder attraktiv? Chartanalyst: Das ist bei der Trump-Rally noch drin. Britisches Parlament darf über Brexit-Erklärung abstimmen. Air Berlin-Großaktionär Etihad wirft Chef raus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Yamana Gold Inc. 357818
Apple Inc. 865985
Commerzbank CBK100
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
SAP SE 716460
E.ON SE ENAG99
Allianz 840400
BASF BASF11
Tesla A1CX3T
Barrick Gold Corp. 870450
Deutsche Telekom AG 555750
Facebook Inc. A1JWVX