28.02.2013 08:16
Bewerten
 (0)

Euro hält Gewinne

Italien-Schock verdaut?
Der Euro hat am Donnerstag seine moderaten Vortagsgewinne halten können. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3135 Dollar.
Zur Wochenmitte hatte der Euro einen Cent gutgemacht, nachdem der erste Schock über die politische Pattsituation in Italien verflogen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3097 (Dienstag: 1,3077) Dollar festgesetzt.

    Neben der schwierigen Regierungsbildung in Italien dürften am Donnerstag amerikanische Konjunkturdaten das Interesse auf sich ziehen. Am frühen Nachmittag werden Detailzahlen zum Wirtschaftswachstum im Schlussquartal 2012 veröffentlicht. Nachdem erste Daten eine rote Null gebracht hatten, dürfte das Wachstum leicht angehoben werden. Als Hauptgrund gilt die starke Verbesserung der amerikanischen Handelsbilanz im Dezember.

FRANKFURT (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,27360,0022
0,1730
Japanischer Yen136,17350,0385
0,0283
Britische Pfund0,79010,0014
0,1743
Schweizer Franken1,20710,0003
0,0240
Hong Kong-Dollar9,87820,0168
0,1706
Bitcoin304,44000,3400
0,1118
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Börsen in Fernost steigen kräftig -- Daimler verkauft Anteil an Tesla -- Yahoo überrascht dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

Stratec wächst weiter kräftig. ABB schreibt weniger Umsatz und Gewinn - trotz Auftragsplus. Ölpreise kaum bewegt. Oettinger: "Wichtige Fortschritte" im Gasstreit Russland-Ukraine. Schlecker-Abwicklung wohl erst Ende 2015 weitgehend abgeschlossen. Norsk Hydro legt Gewinnsprung hin.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige