30.10.2012 08:10
Bewerten
 (0)

Euro steigt wieder über 1,29 Dollar

Italien im Blick
Der Euro hat am Dienstag zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,29 US-Dollar gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2920 Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als am Vorabend.
Ein Dollar war zuletzt 0,7741 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2898 (Freitag: 1,2908) Dollar festgesetzt.

   Am Dienstag blicken die Investoren nach Italien. Dort wird der Staat fünf- und zehnjährige Anleihen versteigern. Die Lage am italienischen Rentenmarkt hatte sich wieder eingetrübt, nicht zuletzt wegen politischer Unwägbarkeiten und der Hängepartien um Griechenland und Spanien. An Konjunkturdaten dürften neue Zahlen vom deutschen Arbeitsmarkt und zur Wirtschaftsstimmung im Euroraum auf Interesse stoßen. Unterdessen hat die japanische Notenbank ihre ohnehin sehr expansive Geldpolitik abermals gelockert.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Zum Devisen-Special von finanzen.net

Bildquellen: C. / Shutterstock.com, Nagy-Bagoly Arpad / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12400,0017
0,15
Japanischer Yen135,17050,0855
0,06
Britische Pfund0,73670,0031
0,42
Schweizer Franken1,08880,0005
0,04
Russischer Rubel75,43050,4137
0,55
Bitcoin206,02000,2500
0,12

Heute im Fokus

DAX im Plus -- China-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Toshiba, EZB im Fokus

DSW will vor Gericht Sonderprüfung bei Deutscher Bank erreichen. ZEAL Network gibt wegen Jackpotauszahlung Gewinnwarnung heraus - Aktie an SDAX-Ende. Sony-Chef bringt Einstieg in Autobranche ins Spiel. Volle Flieger: Easyjet erhöht Gewinnprognose. Ölpreise geben leicht nach. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. ifo Institut: Ostdeutschland bleibt auch in Zukunft zurück. Barclays verkauft Portugal-Geschäft an Bankinter.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?