06.05.2013 08:24

Senden
KAUM HANDELSIMPULSE

Euro weiter über 1,31 Dollar


Der Euro hat sich zu Wochenbeginn über der Marke von 1,31 Dollar gehalten.

Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3120 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Ein Dollar war 0,7620 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zum Wochenausklang auf 1,3114 (Donnerstag 1,3191) Dollar festgesetzt.

Am Montag richtet sich die Aufmerksamkeit auf wichtige Frühindikatoren. Erwartet werden die Einkaufsmanagerindizes aus dem Euroraum und der Sentix-Konjunkturindex. Die wichtigste Frage wird sein, ob die Indikatoren ihren Sinkflug der vergangenen Wochen fortsetzen. Die schwache Konjunkturlage im Währungsraum hatte die EZB am vergangenen Donnerstag dazu bewogen, den Leitzins auf ein Rekordtief von 0,5 Prozent zu senken. Weitere Schritte sind nicht ausgeschlossen und dürften in erster Linie von der Entwicklung der Frühindikatoren abhängen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /bgf/kja

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Devisen in diesem Artikel

NameKurs+/-%
EUR/USD1,380,0000
0,00 %
NameKurs+/-%
Dollarkurs1,38140,0000
0,0029
Japanischer Yen141,29000,6150
0,4372
Britische Pfund0,8223-0,0035
-0,4238
Schweizer Franken1,21850,0026
0,2110
Hong Kong-Dollar10,71220,0007
0,0062
Bitcoin369,270033,8300
10,0853
weitere Devisen im Währungsrechner

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige