15.02.2013 15:38
Bewerten
 (1)

Kreise: G20-Entwurf zu Wechselkursen weicht von G7-Statement ab - Bloomberg

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Entwurf zur Erklärung der G20 weicht Kreisen zufolge in einer entscheidenden Passage von dem jüngsten Statement der G7 ab. Wie ein nicht genannter Vertreter der G20 gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag sagte, gebe das Dokument nicht die Auffassung der G7 wider, wonach Wechselkurse kein politisches Ziel sein sollten. Diese Formulierung gilt als wichtig, weil insbesondere Japan vorgehalten wird, seine Währung mit einer aggressiven Geldpolitik gezielt zu schwächen.

 

    Dem G20-Vertreter nach ist auch ein Passus aus einem früheren Entwurf gestrichen worden, der die Geldpolitik als auf Preisstabilität und Wachstum ausgerichtet umschreibt. Der neue Entwurf soll einen Aufruf enthalten, dass Staaten kompetitive Wechselkursabwertungen zu unterlassen hätten.

 

    Die Unterscheidung zwischen Kursbewegungen, die auf gezielte Aktionen zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen zurückgehen und solchen Bewegungen, die auf anderen Faktoren wie Fundamentaldaten basieren, ist nicht immer einfach. So können sowohl kompetitive als auch marktinduzierte Kursbewegungen etwa durch geldpolitische Maßnahmen hervorgerufen werden./bgf/hbr

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1013-0,0091
-0,82
Japanischer Yen133,8400-0,6150
-0,46
Britische Pfund0,71110,0019
0,27
Schweizer Franken1,0391-0,0011
-0,11
Russischer Rubel55,0726-0,3984
-0,72
Bitcoin215,0600-0,4800
-0,22

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?