15.02.2013 15:38
Bewerten
 (1)

Kreise: G20-Entwurf zu Wechselkursen weicht von G7-Statement ab - Bloomberg

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Entwurf zur Erklärung der G20 weicht Kreisen zufolge in einer entscheidenden Passage von dem jüngsten Statement der G7 ab. Wie ein nicht genannter Vertreter der G20 gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag sagte, gebe das Dokument nicht die Auffassung der G7 wider, wonach Wechselkurse kein politisches Ziel sein sollten. Diese Formulierung gilt als wichtig, weil insbesondere Japan vorgehalten wird, seine Währung mit einer aggressiven Geldpolitik gezielt zu schwächen.

 

    Dem G20-Vertreter nach ist auch ein Passus aus einem früheren Entwurf gestrichen worden, der die Geldpolitik als auf Preisstabilität und Wachstum ausgerichtet umschreibt. Der neue Entwurf soll einen Aufruf enthalten, dass Staaten kompetitive Wechselkursabwertungen zu unterlassen hätten.

 

    Die Unterscheidung zwischen Kursbewegungen, die auf gezielte Aktionen zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen zurückgehen und solchen Bewegungen, die auf anderen Faktoren wie Fundamentaldaten basieren, ist nicht immer einfach. So können sowohl kompetitive als auch marktinduzierte Kursbewegungen etwa durch geldpolitische Maßnahmen hervorgerufen werden./bgf/hbr

 

Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0821-0,0067
-0,6108
Japanischer Yen129,93350,1735
0,1337
Britische Pfund0,73130,0000
0,0007
Schweizer Franken1,04710,0003
0,0253
Russischer Rubel62,4804-0,6274
-0,9942
Bitcoin228,32000,2600
0,1140

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran, UnitedHealth, Altera, Auspex, Teva im Fokus

Athener Reformen sollen 3,7 Milliarden in die Kassen spülen. Gagfah: Annington verweigert Zustimmung zu Dividendenausschüttung. EZB kauft öffentliche Anleihen für 41,02 Milliarden Euro. Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein. Grammer rechnet nur mit stabilem Ergebnis.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?