28.06.2013 08:12
Bewerten
 (0)

Eurokurs gestiegen

Leichte Erholung
Der Kurs des Euro ist am Freitag im frühen Handel gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3072 US-Dollar gehandelt.
Im asiatischen Handel hatte sie zeitweise nur mit 1,3031 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3032 (Mittwoch: 1,3024) Dollar festgesetzt.

    Noch am Mittwoch war die Gemeinschaftswährung zeitweise unter die Marke von 1,30 Dollar gesunken. "Der Euro konnte sich stabilisieren, eine Wende zum Besseren ist dies vermutlich aber noch nicht", kommentierte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen die jüngste Kursentwicklung. Der Experte verweist auf die am Nachmittag anstehenden US-Konjunkturdaten, die leichten Druck auf den Euro ausüben sollten.

    Auf dem Kalender steht der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago und das Konsumklima der Universität von Michigan. Zuletzt hatten die US-Konjunkturdaten meist positiv überrascht./jsl/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0767-0,0058
-0,5349
Japanischer Yen129,0195-1,0355
-0,7962
Britische Pfund0,7274-0,0037
-0,5081
Schweizer Franken1,0456-0,0019
-0,1790
Russischer Rubel62,61180,2801
0,4493
Bitcoin228,71000,4500
0,1971

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Tsipras kündigt engere Zusammenarbeit Griechenlands mit Russland an -- Airbus verwarf vor Jahren System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Samsung und LG wollen ihre Rechtsstreitereien beenden. Probleme im Energiegeschäft werden Siemens wohl noch lange beschäftigen. Gazprom nach russischer Rechnungslegung mit Gewinneinbruch 2014. Amazon hat jetzt auch Ziegen, Putzfrauen und Handwerker im Repertoire. Yoox schluckt Richemont-Tochter Net-A-Porter.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?