28.06.2013 08:12
Bewerten
 (0)

Eurokurs gestiegen

Leichte Erholung
Der Kurs des Euro ist am Freitag im frühen Handel gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3072 US-Dollar gehandelt.
Im asiatischen Handel hatte sie zeitweise nur mit 1,3031 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3032 (Mittwoch: 1,3024) Dollar festgesetzt.

    Noch am Mittwoch war die Gemeinschaftswährung zeitweise unter die Marke von 1,30 Dollar gesunken. "Der Euro konnte sich stabilisieren, eine Wende zum Besseren ist dies vermutlich aber noch nicht", kommentierte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen die jüngste Kursentwicklung. Der Experte verweist auf die am Nachmittag anstehenden US-Konjunkturdaten, die leichten Druck auf den Euro ausüben sollten.

    Auf dem Kalender steht der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago und das Konsumklima der Universität von Michigan. Zuletzt hatten die US-Konjunkturdaten meist positiv überrascht./jsl/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: amadorgs / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1174-0,0009
-0,0787
Japanischer Yen133,8450-0,0050
-0,0037
Britische Pfund0,72560,0006
0,0772
Schweizer Franken1,0679-0,0001
-0,0094
Russischer Rubel69,41450,8680
1,2662
Bitcoin233,54001,1700
0,5035

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins

Milliarden-Übernahme in Chipbranche: Infineon-Rivale NXP will Freescale kaufen. MOBIL-MESSE: Computeruhren im Mittelpunkt. Bankia schraubt Gewinn kräftig in die Höhe. Airbus-Chef Enders bekennt sich zu Riesenflieger A380. Erste Neuheiten sickern vor Mobil-Messe durch. Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?