11.12.2012 08:14
Bewerten
 (0)

Euro setzt moderaten Aufwärtskurs fort

Leichte Gewinne
Der Euro hat am Dienstag weiter moderat zugelegt. Händler nannten unter anderem die überwiegend gute Stimmung an den asiatischen Börsen als Grund.
Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2955 US-Dollar und damit etwas mehr als am Montag. Ein Dollar war zuletzt 0,7720 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2930 (Freitag: 1,2905) Dollar festgesetzt.

Zu Wochenbeginn hatte die Regierungskrise in Italien viele Aktien- und Anleihemärkte in Europa spürbar belastet. In diesem ungünstigen Umfeld werden am Dienstag Spanien und Griechenland versuchen, frisches Geld von Investoren einzusammeln. An Konjunkturdaten rückt die Stimmung deutscher Finanzexperten in den Blick. Beobachter rechnen damit, dass sich die ZEW-Konjunkturerwartungen leicht aufhellen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /bgf/kja

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13300,0053
0,47
Japanischer Yen127,3370-0,7180
-0,56
Britische Pfund0,78300,0071
0,92
Schweizer Franken1,10270,0041
0,37
Russischer Rubel90,60592,0556
2,32
Bitcoin334,3300-4,6700
-1,38
Chinesischer Yuan7,44790,0336
0,45

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Börsianer feiern Tesla trotz Verlust -- Twitter im Fokus

Griechische Börse rauscht ungebremst in den Keller. Pepsi mit Gewinnsprung im Schlussquartal. Erben der bayerischen Königsfamilie kassieren Abfindung in Millionenhöhe. Coco-Bonds - Wundermittel der Banken auf der Suche nach Kapital. Ölpreise fallen wieder deutlich. Tagesgeldzinsen auf unter 0,1 Prozent gesunken. Europas Banken wieder unter Druck.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?