26.02.2013 08:14
Bewerten
(0)

Italien-Sorgen lasten auf Eurokurs

Massive Kursverluste: Italien-Sorgen lasten auf Eurokurs | Nachricht | finanzen.net
Massive Kursverluste
Der Euro hat sich am Dienstag nicht von seinen massiven Kursverlusten vom Vortag erholen können und ist weiter ins Minus geraten.
Die Sorge um eine politische Blockade in Italien setzt der Gemeinschaftswährung zu.

    Am Morgen stand der Euro bei 1,3050 US-Dollar. Am Montagvormittag hatte er noch fast drei Cent mehr gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3304 (Freitag: 1,3186) Dollar festgesetzt.

    Bei den Parlamentswahlen in Italien zeichnet sich eine Pattsituation ab: Das Mitte-Links-Bündnis mit seinem Spitzenkandidaten Pier Luigi Bersani konnte zwar die Mehrheit im Abgeordnetenhaus holen. Im Senat erreichte jedoch keines der beiden großen Bündnisse um Bersani und den Ex-Premier Silvio Berlusconi die absolute Mehrheit, so dass eine stabile Regierung unwahrscheinlich ist.

    "Daher bleibt ein hoher Unsicherheitsfaktor im Markt", kommentiert Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen.

    Konjunkturdaten aus dem Euroraum stehen im Handelsverlauf nicht auf dem Programm. Allerdings gibt es mit einer italienischen Geldmarktauktion einen weiteren Risikofaktor. Ausgerechnet mitten im Wahlchaos will das Land mehr als acht Milliarden Euro bei Anlegern einsammeln.

    Zudem könnte eine Rede von Notenbankchef Ben Bernanke vor dem US-Senat den Devisenmarkt beeindrucken. Zuletzt hatten die Spekulationen auf ein vorzeitiges Ende der ultralockeren Geldpolitik in den Staaten Auftrieb erhalten. Darüber hinaus werden in den USA eine Reihe an Daten zum Häusermarkt sowie das Verbrauchervertrauen des Conference Boards veröffentlicht.

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: Tom Wang / Shutterstock.com, antoniomas / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,08540,0128
1,19
Japanischer Yen119,58052,5005
2,14
Britische Pfund0,84670,0092
1,10
Schweizer Franken1,08020,0110
1,03
Russischer Rubel60,66670,1033
0,17
Bitcoin1147,4500-0,5701
-0,05
Chinesischer Yuan7,47360,0896
1,21

Heute im Fokus

DAX nach Frankreich-Wahl mit neuem Allzeithoch -- ifo-Geschäftsklima steigt -- Sartorius mit Zuwächsen -- RWE-Tochter innogy verspricht Gewinnwachstum -- Commerzbank im Fokus

Südzucker-Tochter Cropenergies will Dividende verdoppeln. Snap sichert sich ab: Angeblich Patent für 7,7 Millionen Dollar gekauft. Siltronic-Aktie unter Druck - Händler: Wafer-Preisaussichten belasten. Philips startet solide ins Jahr. Nikon verklagt ASML und Carl Zeiss wegen Patentverletzungen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BASFBASF11
Siemens AG723610
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
EVOTEC AG566480