07.05.2013 08:13
Bewerten
 (0)

Euro leicht erholt von Vortagsverlusten

Nach Draghi-Ansprache
Der Euro hat sich am Dienstag etwas von seinen spürbaren Verlusten zu Wochenbeginn erholt.
Am Dienstagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3085 Dollar. Am Montag war sie nach Äußerungen von EZB-Chef Mario Dragi um gut einen halben Cent auf bis zu 1,3050 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3107 (Freitag: 1,3114) Dollar festgesetzt.

EZB-Chef Draghi hatte am Montagnachmittag bekräftigt, dass die Geldpolitik im Euroraum auch nach der historischen Senkung von vergangener Woche weiter gelockert werden könnte. Bereits jetzt liegt der Leitzins mit 0,5 Prozent so tief wie nie zuvor. Zudem brachte Draghi abermals die Möglichkeit negativer Einlagezinsen ins Spiel. Dann müssten die Geschäftsbanken für ihre bei der EZB unterhaltenen Guthaben eine Art "Strafzins" zahlen. Damit soll die Kreditvergabe der Banken angeregt werden.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /bgf/kja

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0825-0,0052
-0,4753
Japanischer Yen129,2060-0,4940
-0,3809
Britische Pfund0,7308-0,0018
-0,2478
Schweizer Franken1,0480-0,0002
-0,0153
Russischer Rubel62,43560,0846
0,1357
Bitcoin227,7500-0,7500
-0,3282

Heute im Fokus

DAX startet mit Gewinn -- Air Berlin 2014 mit Rekordverlust -- Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

Hapag-Lloyd rutscht tief in die Verlustzone. Mehrere Airlines verschärfen nach Germanwings-Absturz Vorschriften. Vermieter warnen: Mietpreisbremse verschlechtert Wohnqualität. HP kommt wohl Verkauf von China-Geschäft näher. Google-Finanzchefin erhält Gehaltspaket über 70 Millionen Dollar. Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.